Nachhaltig sauber

Printer
Nachhaltig sauber

Unter dem Namen eco!perform bietet Kärcher umweltfreundliche Reinigungsmittel für die professionelle Anwendung.

Advertisement

Der Reinigungsspezialist setzt mit seinen umweltfreundlichen Reinigungsmitteln Standards in der nachhaltigen Entwicklung der Konzentrate hinsichtlich verwendeter Inhaltsstoffe, Materialien und Produktionsprozesse.
Bislang umfasst das Sortiment eine komplette Linie für die Gebäudereinigung und Produkte für die Fahrzeugwäsche, die mit internationalen Umweltzertifikaten wie dem EU Ecolabel oder dem Nordic Swan Ecolabel ausgezeichnet sind. Auch bei professionellen Anwendern steige der Anspruch, dass verwendete Reinigungs-und Pflegemittelökologische Standards erfüllen. Ziel bei der Entwicklung der eco!perform-Produkte sei deshalb nicht nur, die Umweltbelastung zu reduzieren, sondern gleichzeitig nachhaltigen Kriterienüber den gesamten Produktlebenszyklus zu genügen.

Nachhaltig auf ganzer Linie Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, erfüllen die eco!perform-Konzentrate den Nachhaltigkeitsaspekt in mehrfacher Hinsicht: Zum einen verzichtet Kärcher bei der Herstellung auf umweltund gesundheitsgefährdende Stoffe. Darüber hinaus erfüllen die eingesetzten Duft-und Farbstoffe die Standards der internationalen ökologischen Zertifizierung. Ebenso entsprechen die Gebinde den Umweltvorgaben zu Gewicht, Zusammensetzung und Recycling.
Auch in Sachen Dosierung sind die eco!perform- Produkteäußerst nachhaltig: Aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit sind sie besonders effektiv und können bis zu 50 Prozent geringer dosiert werden als vergleichbare Produkte.
 

Kennen Sie BYD,  Wey, Seres & Co?

Kennen Sie BYD, Wey, Seres & Co?

Die chinesischen Marken können der entscheidende Teil der Überlebensstrategie des heimischen Autohandels sein. Sofern man auf das richtige Pferd – oder vielmehr den richtigen Drachen – setzt.

Digitale Wunschliste

Digitale Wunschliste

Innovative und praxisorientierte Lösungen von S4 Computer begleiten den Händler in eine digitale Zukunft.

„Wollen für Furore sorgen“

„Wollen für Furore sorgen“

Danijel Dzihic ist seit Anfang November Chef der chinesischen Elektromarke BYD in Österreich. Im Interview erzählt er über seine Pläne.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK