Stark im Geschäft

Stark im Geschäft

Das Pkw-Geschäft in Österreich läuft derzeit gut

Der japanische Batteriehersteller GS Yuasa deckt mit seiner Produktpalette vielfältige Einsatzbereiche ab.

Angeboten werden klassische Blei-Säure- und -Lithium-Ionen-Batterien für die drei Geschäftsbereiche Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen), Automotive und Motorcycle (Automobil- und Motorrad-Starterbatterien).
Das Unternehmen ist in Europa stark präsent und hat auf dem Kontinent jüngst sein neues Hauptquartier und Vertriebszentrum in Swindon (Großbritannien) eröffnet. Von dort aus koordiniert GS Yuasa Battery Europe sechs GS Yuasa-Vertriebsgesellschaften in Europa und ein Produktionswerk.

15 Länder werden von Krefeld aus betreut
Eine der europäischen Vertriebsgesellschaften ist GS Yuasa Battery Germany mit Sitz in Krefeld, die 15 europäische Länder, darunter auch Österreich, verantwortet. In Krefeld befindet sich ein 5.000 m2 großes Logistikzentrum mit 5.000 Palettenstellplätzen, wodurch die Versorgung mit GS Yuasa-Produkten in den 15 Ländern vollumfänglich gesichert ist. Zudem beherbergt der Standort in der deutschen Großstadt eine technische Abteilung. Diese Struktur sorgt für die optimale Betreuung der einzelnen Märkte.

Gute Zuwächse in Österreich
„In Österreich sind wir erfolgreich unterwegs. Das Pkw- schließt hier langsam, aber stetig, zum Zweirad--Geschäft auf“, erklärt der verantwortliche Manager Raphael Eckert. Ausschlaggebend für den Zuwachs ist die Zusammenarbeit mit Raiffeisen Ware Austria (RWA), mit der GS Yuasa den Markt flächendeckend bedienen kann. Weitere Partner -sollen folgen, so Eckert.