Texa präsentiert OBFCM-Austria

Texa präsentiert OBFCM-Austria

Am 20. Mai 2023 tritt die neue OBFCM-Richtlinie in Kraft. Texa bietet rechtzeitig vor dem Beginn eine eigene Software.

Die Software von Texa trägt den Namen OBFCM-Austria und funktioniert nur in Verbindung mit der bereits im Markt befindlichen Software EOBD-AT für die Fehlerauslese bei der Abgasuntersuchung. Verfügt der Kunde bereits über die Texa EOBD-AT Software mit Schnittstelle RC3, Navigator Nano S, Navigator TXT, genügt die Software OBFCM-Austria - P14553.

Verfügt ein Kunde noch nicht über die Texa EOBD-AT Software, aber über eine Texa Diagnoselösung mit Schnittstelle Navigator Nano S, Navigator TXT/TXTs oder Navigator TXT Multihub, wird die Software OBFCM-Austria und EOBD-AT benötigt. Wenn ein Kunde weder über eine Texa EOBD-AT Software noch über eine Texa Diagnoselösung verfügt, stehen drei Lösungen zur Verfügung, die im Falle Navigator Nano S oder Navigator TXT Multihub auch zusätzlich mit einer Diagnosesoftware erweitert werden können.