Kabelsalat adieu

Kabelsalat adieu

Mit Standowin iQ Cloud kann das Farbtonmanagement ab sofort auf allen mobilen Geräten erledigt werden.

Dabei stellt Standox je nach Anforderung 3 verschiedene Paketangebote bereit. Basis des Angebots sind die Standowin iQ Cloud und das Farbtonmessgerät Genius iQ, die für präzise Messwerte und exakte Farbtonformelermittlung sorgen. Das mobile Gerät oder Computer-System der Werkstatt wird per WLAN mit der IP-Waage gekoppelt und die notwendigen Daten zum Ausmischen werden übermittelt. Weitere Geräte wie Etikettendrucker oder Barcode-Scannerlassen sich per WLAN ebenfalls über die Cloud integrieren und zu einem effektiven Arbeitsfluss beitragen. Dabei hilft auch der Zugriff auf die sich automatisch aktualisierende Datenbank Standowin iQ mit über 200.000 Farbtonformeln ebenso wie eine übersichtliche Zusammenfassung von Prozesskennzahlen im KPI Dashboard.

iQ Cloud: 100 %, Plus und TOP

"Früher mussten Lackierbetriebe nahezu alle Farbtonmanagement-Prozesse im Mischraum durchführen", so Olaf Adamek, Brand Manager bei Standox für Europa, Mittlerer Osten und Afrika: "Mit der drahtlosen Farbtonmanagement-Technologie von Axalta ermöglicht Standox seinen Kunden eine benutzerfreundliche, zuverlässige und wirtschaftliche Arbeitsweise." Erhältlich sind 3 iQ Cloud-Pakete. Sie reichen von der LAN-basierten Variante, der Standowin iQ Cloud 100 %, über eine teilweise kabellose Version, die Standowin iQ Cloud 100 % Plus, bis hin zur komplett drahtlosen Einbindung aller Komponenten ins WLAN, der Standowin iQ Cloud 100 % TOP. Was alle 3 vereint: Aktualisierungen, Wartungen und Datensicherungen erfolgen automatisch über die Cloud.