Für die Zukunft gerüstet

Für die Zukunft gerüstet

ZF Aftermarket unterstützt die Werkstätten am Weg vom Reparatur- zum Mobilitätsdienstleister.

Die Trends, die den OEM-Sektor (Original Equipment Manufacturer) antreiben wie Elektrifizierung, Digitalisierung und autonomes Fahren, stellen auch den Aftermarket vor neue Herausforderungen. Gemeinsam mit seinen Partnern will ZF Aftermarket sicherstellen, dass die Werkstätten für die Mobilität der Zukunft gut gerüstet sind. ZF Aftermarket bietet seinen Kunden einen ganzheitlichen Lösungsansatz – also ein umfassendes Angebot aus einer Hand. Die Kombination aus den etablierten Produktmarken ZF, Lemförder, Sachs und TRW sowie überzeugenden bedarfsgerechten Dienstleistungen, aber auch der schnelle Zugang zu neuen Technologien und den notwendigen technischen Informationen ist die Grundlage für den langfristigen Erfolg im Aftermarket der Zukunft. Daneben bietet die Aftermarket Organisation auch über ihre Werkstattkonzepte die notwendige Unterstützung für Werkstätten auf ihrem Weg vom Reparatur- zum Mobilitätsdienstleister der Zukunft. Mit zeitgemäßen Trainings, wie beispielsweise Hochvolt-Schulungen, macht man die Werkstätten fit für die Zukunft.

Langjähriger Förderer

ZF Aftermarket fördert darüber hinaus bereits seit vielen Jahren die Branchen-initiative „Werkstatt des Vertrauens“, um die wertvolle Arbeit freier, inhabergeführter Kfz-Werkstätten zu honorieren. „Zufriedene Kunden sind das Ergebnis eines vertrauensvollen Kundenservice und professioneller Arbeit, bei der Ersatzteile in OE-Qualität verwendet werden“, unterstreicht Andreas Henkelmann, Manager ZF Aftermarket für Österreich und Schweiz, und er zeigt auf, wie sich die Kundenanforderungen an die Werkstätten verändert haben: „Die Fahrzeughalter sind bereit, in die Wartung und Instandhaltung ihres Fahrzeugs zu investieren. Allerdings erwarten sie von den Werkstätten, gezielt angesprochen zu werden. Der individuelle Service ist somit ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Werkstätten müssen sich daher noch stärker als bisher an den Kundenerwartungen ausrichten, das heißt individualisierte -Mobilitätsdienstleistungen anbieten.“ •