Von Glas und Strom

Von Glas und Strom

Praktisches Arbeiten am Objekt: Hybrid-Fahrzeug von Toyota Austria

Bei der jüngsten Sekurit-Partner-Schulung von Saint-Gobain Autover standen Hochvolt und Airbag im Mittelpunkt.

Mit Unterstützung von TÜV Süd ist es uns gelungen, gleich zwei für unsere Partner wichtige Themen an einem Schulungstag anzubieten", freut sich Saint-Gobain Autover Vertriebsleiter Thomas Hermanky. Damit setzt das Unternehmen einmal mehr Maßstäbe in der Weiterbildung seiner Partner. So wurde bei einem Termin der Automotiv Akademie Ende Mai sowohl das Thema Hochvolt-Technik sowie Pyrotechnik und Airbagsysteme durchgeführt. Beide Bereiche sind für Autoglas-Spezialisten heute von großer Bedeutung.

Praktisches Arbeiten

Neben den Konzepten der Hochvolt-Technik wurden in diesem Bereich der Schulung auch die Bauteile und Komponenten thematisiert. Der Erklärung über die elektrische Gefährdung und über die persönliche Schutzausrüstung folgten praktische Übungen am Elektro-bzw. Hybridfahrzeug. "Dabei bedanken wir uns bei der Presseabteilung von Toyota Austria für die Bereitstellung eines Fahrzeuges", so Hermanky.

Allgemeines zur Pyrotechnik mit dem Aufbau und der Funktion pyrotechnischer Rückhaltesysteme wie Airbag und Gurtstraffer wurde den Teilnehmern im zweiten Teil der Tagesschulung näher gebracht. (GEW)