Rauf auf die Scherenbühne!

Rauf auf die Scherenbühne!

Die Firma Böck hat Auffahrtsrampen im Programm

Schon mancher Reifenwechsel musste abgesagt werden, weil der Sportwagen es nicht auf die Bühne schaffte: Die Firma Böck, ein oberösterreichisches Unternehmen, hat die Lösung.

Manchmal ist es nur ein kleines Problem, an dem eine Werkstätte scheitert: Dann zum Beispiel, wenn ein Kunde mit einem tiefgelegten Auto zum Räderwechsel kommt. Doch die Rampen der Scherenhebebühne sind derart steil, dass die Bühne nicht befahren werden kann, ohne Beschädigungen an der Front des Fahrzeugs zu riskieren. Der Kunde fährt in eine andere Werkstätte - und ist möglicherweise auf Dauer verloren. Christoph Leinhart kennt eine Reihe solcher Fälle: Der innovative Manager ist für Marketing/Verkauf bei der Böck GmbH in Hörsching zuständig.

Vom Gummiteller bis zur Auffahrtsrampe

Böck GmbH? Das Unternehmen kennt man in der Branche - auch wenn der Firmenname nicht auf den Produkten zu finden ist: "Wir produzieren knapp 130 verschiedene Gummiteller, -klötze und -platten, die in die Erstausrüstung von namhaften Hebebühnen-Herstellern geliefert werden", sagt Christoph Leinhart. Nur 4 Prozent des Umsatzes werden in Österreich generiert. Das Unternehmen wurde vor mehr als 20 Jahren von Rudolf Leinhart gegründet. Vor 3 Jahren wurde die Firma an die beiden Söhne übergeben, wobei der Senior noch immer mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Wichtig ist dem Unternehmen der Fokus auf Qualität sowie das Bekenntnis zum Standort und zu Bezugsquellen aus Europa. Um das zu verdeutlichen, holt Leinhart ein nicht-europäisches Produkt aus einer Tüte hervor: "Riechen Sie daran", bittet er. Sofort nehmen wir einen üblen Geruch wahr. "Dieser intensive Geruch ist oft ein Indikator dafür, dass Gummiauflagen starke Weichmacher und Rohstoffe beinhalten, die nachweislich krebserregend sind", sagt Christoph Leinhart.

"Außerdem haben wir gehört, dass diese billigen Produkte oft schon nach einiger Zeit nicht mehr zu gebrauchen sind. Bei uns ist das anders. Wir produzieren die Gummiauflagen für den professionellen Werkstattbetrieb." Zum Vergleich zeigt Leinhart einen Gummiteller seiner eigenen Firma: "Wir verwenden ausschließlich schadstofffreie und hochwertige Rohstoffe aus Europa, die auch in der Reifenindustrie verwendet werden." Produktentwicklung, Prototypen, Produkttest, Serienfertigung - das alles kommt bei der Böck GmbH aus einer Hand.

Als zusätzliches Geschäftsfeld kam den jungen Unternehmern nun die Idee mit den Auffahrtsrampen: Geeignet sind diese für Scherenbühnen ebenso wie für 4-Säulen-Bühnen. Passende Produkte gibt es auch für den Fall, dass ein Auto zwar die Scherenbühne überfahren kann, doch kein Gummiklotz mehr zwischen Auto und Hebebühne passt.

"Die Auffahrtsrampen sind, nach einer einjährigen Testphase, seit ca. 6 Monaten am Markt und werden sehr gut von den Werkstätten angenommen." Vertrieben werden die Rampen, Gummiteller etc. ausschließlich über den Fachhandel. "Es zahlt sich aus, ganz gezielt nach unseren Produkten zu fragen." (MUE)