Twellmann auf Österreich-Tour

Twellmann auf Österreich-Tour

Heiko Twellmann, Geschäftsführer der nunmehr werkseigenen Toyota Austria GmbH, tourt durch Österreich, um sich über den Zustand des Händler- und Servicenetzes zu informieren.

Zunächst werde der Vertrieb in alter Form weitergeführt, weshalb auch die bestehenden Verträge von der Werksniederlassung bis Jahresende prolongiert wurden. Zunächst gelte es, den dramatisch unter dem Europaschnitt liegenden Marktanteil (1,2 Prozent) zu verdoppeln. Von April bis Dezember 2019 nennt Twellmann 7.000 Neuwagen-Verkäufe als Absatzziel, wobei seit 1. April ein geändertes einstufiges Margensystem gilt, das die Interessen kleinerer Händler gegenüber den "großen" Toyota-Partnern berücksichtigt - also für ein halbes Prozent Einbuße bedeutet. Nach Auswertung der Gesprächsergebnisse werden Entscheidungen für die Zukunft getroffen, wird Twellmann zitiert. Dem wohnt auch die Ankündigung inne, zeitnah eine mit 18 Mitarbeitern besetzte Toyota Bank zu installieren, die dann an neuer Adresse firmieren wird.