Kooperation wird verstärkt

Kooperation wird verstärkt

(V. l.) Ing. Wolfgang Stummer (Geschäftsfu?hrer Goodyear Austria), Ivonne Moser (Department Manager Customer and Parts Division Honda Central Europe), Thomas Landl (Sales Manager Car Dealer, Goodyear Austria)

Die Kooperation zwischen Honda und Goodyear Austria besteht seit vielen Jahren und hat sich positiv entwickelt.

Kundenbindung und Aufbau von langfristigen Kundenbeziehungen sind ein zentrales Ziel bei Honda. Der wiederkehrende Ersatzbedarf an Reifen erhält in dem Zusammenhang mehr und mehr an Bedeutung und wird von den Autohäusern in ihrer Kundenkommunikation genutzt. "Beliebte Anlaufstelle für das Reifenwechseln und andere Dienstleistungen ist neben dem Reifenhandel das Autohaus, bei dem das eigene Fahrzeug erworben wurde", betont Ing. Wolfgang Stummer, Geschäftsführer Goodyear Austria. Honda Autohäuser wissen das heute mehr denn je zu schätzen.

Sehr gutes Kundenbindungstool

"Das Reifenbusiness ist für uns ein sehr gutes Kundenbindungstool", so Ivonne Moser, Department Manager Customer and Parts Division Honda Central Europe. Teil des erfolgreichen Reifengeschäfts ist laut Moser das Reifenvermarktungs-Tool Tire Engine. "Das Programm ermöglicht es uns, unseren Händlern per Knopfdruck Reifeninformationen, Preis- oder Konditionsänderungen zur Verfügung zu stellen", sagt Moser. Der Händler habe zudem den Vorteil, dass er zu allen angebotenen Reifenmarken Verfügbarkeit, Preise, Konditionen, Reifenlabel und Reifentests abrufen könne. Er könne seine Reifen/Räder-Kalkulation inklusive Montagekosten hinterlegen, dem Kunden rasch ein individuelles Angebot erstellen und die Reifen dann auch gleich in dem Portal bestellen. "Die Bedienung ist selbsterklärend und effizient", so Thomas Landl, Sales Manager Car Dealer bei Goodyear Austria.