Die gelbe Welle rollt

Die gelbe Welle rollt

Ostoja „Ossi“ Matic setzt weiter auf Expansion

Durch dieÜbernahme von Midas vollzieht Lucky Car in Wien eine "Kompetenzbündelung". Bundesweit entsteht mit fast 40 Standorten die größte freie Kfz-Werkstattkette.

Mit der Einverleibung von neun Midas-Werkstätten in Wien stoßen 55 Filialmitarbeiter und 2 aus dem Management in das Team von Lucky Car. "Bei der Übernahme legen wir besonderen Wert auf die umfassende Information unserer neuen Mitarbeiter. Von Beginn der Verhandlungen an war es mir wichtig, dass wir keinen Arbeitsplatz einsparen, sondern eher noch neue schaffen!", so Ostoja "Ossi" Matic über die Wichtigkeit von Human Resources in seinem Unternehmen und weiter: "Wir leben die Lucky Car Familie täglich und freuen uns über jedes neue Familienmitglied."

Geplant ist neben der Modernisierung der Arbeitsplätze auch eine Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Damit will das Unternehmen für eine einheitliche Qualität an seinen Standorten sorgen. Die neuen Wiener Standorte sollen bis spätestens Ende des 3. Quartals 2019 in den markanten gelben Farben des Lack- und Karosseriespezialisten erstrahlen. Der Umsatz soll - auch durch weitere Standorte abseits der Midas-Übernahme  - nahezu auf 25 Millionen Euro verdoppelt werden. Lucky Car freut sich, damit zur bundesweit größten freien Werkstattkette Österreichs angewachsen zu sein.

Kein Stillstand - Wachstum geht weiter

Neben der Midas-Übernahme wächst Lucky Car auch mit neuen Franchisepartnern: in Linz mit Christian Mahrer, in Salzburg und Innsbruck mit Oliver Steyrer und in Graz mit Milko Kos und Zoran Zeljkovic. Neu im Team wird Mag. Daniel Friedl am Standort St. Pölten begrüßt. Insgesamt sind es nun fast 40 Standorte. Weitere sollen folgen. Nicht nur in Österreich wird der Markt sondiert, sondern es erfolgt auch der Blick über die Grenzen.