Made in Europe

Made in Europe

Der neue N’Fera Primus ist einer der ersten Reifen, den Nexen im europäischen Werk in Zatec (Tschechien) produziert. Gemeinsam mit dem N’Fera Sport und dem Roadian AT 4x4 bildet der N’Fera Primus die Palette neuer Sommermodelle bei Nexen.

Mit der Eröffnung des Entwicklungszentrums und des Werks in Europa hat Nexen klare Statements zur Bedeutung des europäischen Marktes gesendet. Die neuen Modelle für das aktuelle Sommerreifengeschäft werden teilweise bereits in ­Tschechien produziert.   

Einer der ersten Europäer

So wird der neue N’Fera Primus als einer der ersten Reifen in Zatec vom Band laufen. Der UHP-­Reifen für Fahrzeuge der oberen Mittelklasse punktet im Bereich Komfort, Laufruhe und Laufleistung, ohne auf Sicherheitsaspekte wie Brems- und Aquaplaning­eigenschaften zu verzichten. So sollen die starken Schulterblöcke mit innovativer 3D-Technologie sichere Bremseigenschaften auf trockenen und nassen Straßenbelägen gewährleisten. Grip in jeder Fahrsituation verspricht die neue High-Silica-Mischung. Der N’Fera Primus ist in 32 Größen von 16 bis 18 Zoll verfügbar. 

Der Sportliche 

Der N’Fera Sport, ebenfalls ein Vertreter des UHP-Segments, ist für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, beeindruckt mit hohem Fahrkomfort und exzellentem Handling. Die asymmetrisch angeordneten Profilrillen gewährleisten hervorragendes Verhalten bei Aquaplaning. Darüber hinaus soll der N’Fera Sport auch bei Fahrstabilität und Sicherheit bei Nässe und auf trockener Straße sowie bei der Langlebigkeit überzeugen. Das Sommerprofil ist in Größen von 17 bis 20 Zoll erhältlich. 

Für Schotter und Matsch

Komplettiert wird das Angebot neuer Modelle bei Nexen mit dem Roadian AT4x4. Der für leistungsstarke SUVs und dem Einsatz im Gelände entwickelte Pneu bietet mit innovativen 3D-Lamellen bessere Traktion und Bremsleistung und überzeugt durch hervorragende Performance auf Schotter und Matsch. Hohe Blocksteifigkeit und längere Haltbarkeit werden durch die spezielle Schulter- und Seitenwandgestaltung erreicht. Die strengen europäischen Lärmvorschriften wurden eingehalten, Geländewagen-­Fahrer profitieren daher nicht nur von optimaler Traktion offroad, sondern sind mit mehr Komfort und reduzierten Abrollgeräuschen auch onroad besser unterwegs. • (GEW)