Die meisten Autos der Welt sind weiterhin weiß

Die meisten Autos der Welt sind weiterhin weiß

Der global agierende US-Lackhersteller Axalta hat im Jänner zum 66. Mal seinen "Global Automotive Color Popularity Report" veröffentlicht.

Erneut hat sich Weiß mit 38 Prozent vor Schwarz (18 Prozent) und Silber/Grau (12 Prozent) durchgesetzt, so die Autoren des Berichts. Grau ist in Europa auf dem Aufwärtstrend, die Nordamerikaner gewinnen die Farbtöne Braun/Beige immer lieber -und werden damit den Russen immer ähnlicher. So weit, so unspannend. "Neutrale Farbtöne sind die wahren Stars", erklärt Nancy Lockhart, Global Color Marketing Manager von Axalta. "Aber es gibt Anzeichen für eine Neubesinnung auf Farbe zur Belebung der Automobillandschaft. Neben den neutralen Nuancen ist Blau der beliebteste Farbton und besitzt mit 7 Prozent eine starke Marktposition. Auch Orange und Bronze konnten Zuwächse verzeichnen und werden für die Verbraucher weiterhin zunehmend interessanter." Tatsächlich zeigen einige Detailergebnisse buntere Tendenzen: In Indien und China sind Gelb/Gold etwa die beliebtesten Farbtöne. In Südafrika verzeichnet Orange einen Aufwärtstrend, am Kap der guten Hoffnung sind mit 3,6 Prozent "Sonstigen" auch verhältnismäßig viele bunte Autos unterwegs. Der erstmals im Jahr 1953 veröffentlichte Bericht von Axalta ist die am längsten laufende und umfassendste Farbstudie in der Automobilindustrie. Die von weltweit tätigen Axalta- Farbexperten konzipierte und zusammengestellte Studie soll Fahrzeugherstellern Einblicke in Verbrauchervorlieben gewähren und sie dabei unterstützen, fundierte Farbtonentscheidungen zu treffen.