Die Finnen spinnen am Erfolg

Die Finnen spinnen am Erfolg

Sorgen u. a. fu?r den Nokian-Absatz in Österreich: (v. l.) Reinhold Pletzer (Varga), Christopher Langmayr (Plankenauer), Dragomir Rakic (Weichberger), Michael Wondraschek, Janne Kauppinen (Nokian, CH, I) Robert Berger (Achleitner), Hannes Gößler (Nokian Austria)

Nokian Tyres sieht in der Markteinführung der neuen Sommer-Reifengeneration im Frühjahr 2019 mit „Powerproof“ und „Wetproof“ speziell in Mitteleuropa Wachstumspotenzial. Das TÜV Süd-Prüfzeichen hievt beide Reifen in die Premiumliga etablierter Hersteller.

Mehr Sicherheit unter allen Bedingungen, also besser als der Durchschnitt der Premiumhersteller, verspricht der finnische Reifenhersteller den Käufern von „Wetproof“ über seine Reifenhändler, die sich bei Testfahrten mit den in T, H, V und W angebotenen Geschwindigkeitskategorien (46 Dimensionen von 14 bis 20 Zoll) vertraut machen konnten. Österreich-Repräsentant Hannes Gößler spricht im Zusammenhang von „perfekter Balance“ zwischen maximalem Komfort und extremer Sicherheit vor allem auf nassen Straßen und bei schlechten Fahrbedingungen.

Neue Sommerreifen-Generation

Mit dem „Powerproof“ zielt Nokian auf die besonderen Kundenbedürfnisse im mitteleuropäischen Markt ab. In der UHP-Kategorie umfasst das 2019 erhältliche Angebot 51 Größen (von 17 bis 20 Zoll) in den Speed-Kategorien W und Y. Auch hier spiegelt das Prüfsiegel des TÜV Süd höchste Leistungswerte wider. Unter anderem wurde mit den Konkurrenzprodukten Sportcontact, Sport Maxx RT2, Eagle F1 Asymmetric 3, Pilot Sport 4 und P Zero SC am Wachauring getestet.