www.autoundwirtschaft.at

01.Mar.2017

Aufbereitung für Profis



Sonax startet inÖsterreich mit der professionellen Fahrzeugaufbereitung "Profiline" durch und hat dafür zwei Schulungsleiter ausgebildet.

Während der Bereich PFA - Professionelle Fahrzeugaufbereitung - bei Sonax in Deutschland bereits flächendeckend und erfolgreich im Markt umgesetzt ist, war das Unternehmen damit in Österreich noch eher defensiv unterwegs. Nachdem die Spezialprodukte in einem perfekt aufeinander abgestimmten Portfolio bereits vorhanden sind, hat Sonax-Österreich-Geschäftsführer Johannes Artner den Vertrieb, das Marketing und die Schulung neu aufgesetzt. Dazu wurden nun zwei externe Schulungsleiter in der Zentrale in Neuburg/Donau ausgebildet. Dieses System mit externen Fachleuten hat sich in Deutschland bewährt und wurde nun gemeinsam auf ein neues Niveau gehoben.

Der erste Mastertrainerkurs fand im Februar statt, hier wurden die zukünftigen Schulungsleiter in Theorie und Praxis ausgebildet und mussten abschließend eine Prüfung darüber ablegen. "Damit sind die Teilnehmer nun für zwei Jahre zertifizierte Sonax-Trainer", so Dipl.-Ing. (FH) Richard Hanauer, Produktmanager International bei Sonax.

Abläufe optimieren

Als "Mastertrainer" können die umfassend ausgebildeten Spezialisten interessierten Werkstätten und Aufbereitungsbetrieben sowohl Produkte wie auch die Abläufe erklären. "Der Zugang über die Schulungen ist uns deshalb so wichtig, weil man sich davor gar nicht vorstellen kann, was die Produkte alles können", erklärt Hanauer. Nur so kann sowohl die Qualität wie auch die raschere Durchführung erreicht werden.

Zweiösterreichische Profis

Für Österreich konnte Sonax zwei erfahrene und leidenschaftliche Aufbereitungsprofis gewinnen. Sowohl René Schwarz als auch Bernhard Reitzer haben ein eigenes Aufbereitungsunternehmen und fühlen sich dem Thema verpflichtet. "Nach der Masterschulung und den Gesprächen mit den Verantwortlichen binich noch mehr von der Firma begeistert. Da gibt es ein enormes Entwicklungspotenzial", zeigt sich Schwarz erfreut.

Dabei sind Stärken der Sonax Profiline sehr vielfältig: Die Produkte werden nach den Anforderungen der Kunden im Sonax-Forschungs-und Entwicklungszentrum in Neuburg entwickelt und in Deutschland produziert. Höchstes Augenmerk wird dabei auf Effizienz, Anwendungssicherheit und Prozessoptimierung gelegt. "Mit dem Einsatz der gesamten Sonax-Palette habe ich die Dauer einer Komplettaufbereitung um etwa eine Stunde reduziert", berichtet Reitzer aus seiner täglichen Praxis. Diese Produktvorteile und das große Potenzial von Sonax und von der Aufbereitungstätigkeit selbst haben ihn dazu motiviert, als externer Schulungsleiter mit Sonax zusammenzuarbeiten. Auch Schwarz will die Branche verändern: "Wir haben in Österreich sehr viele Billiganbieter und sehr wenige hochwertige Aufbereiter. Das Mittelfeld fehlt und hier möchte ich etwas bewegen."

Die beiden Schulungsleiter werden denösterreichischen Sonax-Außendienst bei Bedarf begleiten und Schulungen vor Ort durchführen.

"Die externen Schulungsleiter sollen Knowhow und Qualität vermitteln", so Artner und damit die Bedeutung und die Wertigkeit der professionellen Fahrzeugaufbereitung in Österreich stärken.




© 2012 A&W Verlag GmbH. - Druckdatum: 18.10.2017