Mit dem Bus auf Tour

Printer

Leopold Eder ist mit dem WM-Tec-Bus unterwegs, um den Kunden zum Thema Werkstättenausrüstung zu beraten und einige Produkte gleich vorzuführen. Markus Schuh nutzt das Angebot mit seiner freien Werkstätte.

Advertisement

Ich habe keine Zeit, um ins Verkaufshaus zu fahren und die Produkte anzusehen. Da weiß ich zu schätzen, dass der Fachmann zu mir kommt und mich in meinem Betrieb betreut", so Markus Schuh, Chef der gleichnamigen Kfz-Werkstätte in Krumbach, der gerade Besuch von WM Fahrzeugteile hat und in Werkstättenausrüstung investieren möchte.

Beratung vor Ort

Der Erstkontakt läuft dabei über den Außendienst von WM Fahrzeugteile, der auf Ersatzteile spezialisiert ist. Friedrich Mraz, der für diese Region zuständig ist: "Werkstattausrüstung ist ein komplett anderer Bereich, dafür haben wir unseren Spezialisten." Hier kommt Leopold Eder mit seinem neuen WM-Tec-Bus zum Einsatz. Spezialwerkzeuge, Geräte und Diagnosetester sind gleich im Bus mit dabei, bei größeren Produkten wie Hebebühne und Bremsenprüfstand kommen natürlich Unterlagen und vor allem das Fachwissen von Eder zum Einsatz. Er muss dabei nicht nur über die Produkte und die Unterschiede der einzelnen Marken Bescheid wissen, sondern auch auf die Anforderungen der jeweiligen Werkstätte eingehen. Dazu kommen noch Behördenauflagen und §-57a-Erfordernisse.

Engagement und langfristige Zusammenarbeit

Schuh schätzt das Engagement der WM-Truppe: "Die Leute setzen sich ein und man hat hier gleich das Gefühl, dass es nicht nur um den Abschluss, sondern um eine längerfristige Partnerschaft geht." Eder schlägt die effiziente und notwendige Lösung vor, nicht die teuerste: "Ich helfe auch gern beim Kostensparen, denn von einer langfristigen Zusammenarbeit profitieren beide Seiten."

Kfz-Schuh ist ein perfektes Beispiel für die Anforderungen einer freien Werkstätte und das Angebot von WM Fahrzeugteile. Den Betrieb hat Kfz-Meister Markus Schuh 2013 übernommen, ein Jahr darauf auch den Kfz-Teilehandel. Damit ist Schuh ein Nahversorger im Kfz-Bereich, repariert alle Marken, versorgt die Umgebung mit Öl-und Ersatzteilen und ist dank Kooperation mit seinem Cousin auch im Bereich Karosserie und Dellendrücken fit.

Flexibilität und Kompetenz zeichnen das kleine Team aus, das neben Schuh noch aus einem Ersatzteilprofi im Lager sowie einem Mechaniker besteht. Der Stundensatz ist natürlich attraktiv, der Preis macht es aber nicht aus. "Die Leute kommen wegen der persönlichen Betreuung und der Transparenz zu mir. Hier wird dem Kunden alles erklärt." So finden sich auch relativ junge Fahrzeuge in der kleinen Werkstätte. In der Ausstattung geht Schuh daher keine Kompromisse ein. Eder und sein WM-Tec-Bus helfen ihm, immer am neuesten Stand zu sein.

Abschied vom Käufer?

Abschied vom Käufer?

Seit bald 20 Jahren findet der puls Automobilkongress in der Nähe von Nürnberg statt; zunehmend kommen auch Referenten und Besucher aus Österreich. Heuer findet die Veranstaltung am 8. September statt.

33 Wohin gehen wir Fachmedien?

33 Wohin gehen wir Fachmedien?

Die Online-Giganten erobern den Werbemarkt, und die Leser wandern zu Instagram&Co. ab. Auch bei den Branchenmedien bläst der Wind of Change.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK