• Home
  • Magazin
  • Unterberger: BMW-i-Vertrag auch für Dornbirn

Unterberger: BMW-i-Vertrag auch für Dornbirn

Printer

Bisher bezog der Vorarlberger Unterberger-Standort in Dornbirn die Elektrofahrzeuge der BMW i-Reihe vom Innsbrucker Betrieb, der einen i-Vertrag hat. Nun wurde auch für den Dornbirner Betrieb nach einer Investition von 3 Mio.

Advertisement

Euro außer der vorgeschriebenen Infrastruktur auch ein Vertriebsvertrag für die entweder rein elektrisch betriebenen bzw. als Hybridmodelle angebotenen BMW i geschlossen. Geschäftsführer Mag. Dieter Unterberger hofft nun auf "Rückenwind" für Elektroautos durch die Steuerreform, die ab Jänner gilt.

"Gut durch die Krise gekommen"

"Gut durch die Krise gekommen"

Denzel-Vorstandssprecher Mag. Gregor Strassl zieht trotz der Corona-Krise eine positive Bilanz und erwartet ein Wirtschaftswachstum für zumindest zwei Jahre, von dem die Kfz-Branche profitieren wird.

Mehr als 300 Kaufverträge

Mehr als 300 Kaufverträge

Die Lieferprobleme beim Isuzu D-MAX sind fast überwunden – auch mit Hilfe von Lieferungen aus Deutschland. Österreich-Chef Marco Sampl rechnet auch 2022 noch mit guten Pick-up-Verkäufen in Österreich.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK