• Home
  • News
  • Mazda Österreich stellt Kommunikationsteam neu auf

Mazda Österreich stellt Kommunikationsteam neu auf

Printer
Mazda Österreich stellt Kommunikationsteam neu auf
Mazda Österreich

Pia Buchner (r.) und Katharina Pirker sind neu im Mazda Kommunikationsteam.

Pia Buchner leitet künftig das Kommunikationsteam von Mazda in Österreich. Ihr zur Seite gestellt wird Katharina Pirker, die sich künftig um Social Media und Influencer PR kümmern wird.

Advertisement

Die 50-Jährige Pia Buchner leitet künftig das Presseteam von Mazda Österreich. Da gab das Unternehmen auf seiner Webseite bekannt. Buchner bringt langjährige Erfahrung als Pressesprechering und Kommunikationsmanagerin mit und war zuletzt für die Styria Group tätig. Gemeinsam mit ihrem Team verantwortet sie künftig die PR- und Social-Media-Agenden von Mazda und ist zudem dei Unternehmenssprecherin. „Mazda steht für über hundertjährige Tradition, technologische Innovation und hochwertige Handwerkskunst made in Japan. Gleichzeitig befindet sich die Marke in einem hochdynamischen Transformationsprozess in Richtung Zukunft. Ich freue mich sehr darauf, diesen gemeinsam mit dem Team kommunikativ mitzugestalten“, sagt die frischgebackene Pressesprecherin zum Dienstantritt.

Neu und Alt
Neu an Buchners Seite ist Katharina Pirker. Die 31-Jährige war bereits die vergangenen sechs Jahre in verschiedenen Funktionen im Bereich Communications & Marketing für Mazda Austria tätig. Künftig soll sie sich um den Bereich Social Media und Influencer PR kümmern. Die PR-Flotte wird in bewährter Manier Jürgen Brunner betreuen, der das PR Fleet Management für ganz Österreich verantwortet. 

„Wir freuen uns sehr, mit Pia Buchner eine ausgewiesene Kommunikationsexpertin an Bord zu haben, die zusammen mit ihrem etablierten Team, ihrer langjährigen Medienerfahrung und ihrem Innovationsgeist für neuen Drive sorgen und das Storytelling in den Social Media Kanälen vorantreiben wird", sagt Mazda-Geschäftsführer Heimo Egger.

Er läuft und läuft und läuft…

Er läuft und läuft und läuft…

Nein, die Rede ist diesmal nicht vom VW Käfer, sondern von seinem Nachfolger, dem Golf: Rechtzeitig zum 50-Jahr-Jubiläum hat er wieder die Spitze der Modellstatistik erobert. Das wurde am Salzburgring gefeiert.

Advertisement

Advertisement

Advertisement