• Home
  • News
  • 123-Transporter touren im Dezember für die Caritas

123-Transporter touren im Dezember für die Caritas

Printer
 123-Transporter touren im Dezember für die Caritas

Das Team des österreichischen Start-ups 123-Transporter kooperiert mit der Caritas. Mit den kostenlos zur Verfügung gestellten Großfahrzeugen wird unter anderem der Umzug des Rupert Mayer Hauses in Wien und die Ausgabe von Lebensmittel an armutsbetroffene Menschen ermöglicht.

Advertisement

Die Spenden für die Caritas Le+O Lebensmittelausgabestellen werden Jahr für Jahr fleißig von freiwilligen Helferinnen und Helfern gesammelt – alleine im Vorjahr engagierten sich über 800 Menschen an dem Projekt. Für die Transportwege der Lebensmittel steht 123-Transporter heuer mit seinen Großfahrzeugen bereit, auch andere Projekte der Hilfsorganisation werden unterstützt. „Die Caritas leistet bedeutende Arbeit im Bereich der sozialen Unterstützung und Hilfe für Menschen in Not. Durch unsere Zusammenarbeit können wir einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von Armutsbetroffenen leisten“, so Lisa Husz, Head of Partner Success Management bei 123-Transporter.

Mit seinen Leih-Transportern unterstützt das Start-up im Dezember drei verschiedene Projekte der Caritas. So wird zunächst der Transport der gespendeten Lebensmittel für armutsbetroffene Menschen an die Ausgabestellen von Le+O erheblich erleichtert. Ebenso erfreut zeigt sich Stefan Zlamal über die Bereitstellung der Fahrzeuge für den Umzug des Rupert Mayer Hauses von Ottakring nach Favoriten. Zlamal ist Leiter des Rupert Mayer Hauses, wo wohnungslose Menschen betreut werden. Auch Anahita Shoaiyan, Leiterin der Caritas Startwohnungen in Wien, weiß die Transportfahrzeuge zu schätzen. Hier werden ehemals wohnungslose Menschen bei dem Einzug in ihre (meist erste) Wohnung unterstützt.

Neben der Umsetzung von sozialen Kooperationen wie jener mit der Caritas sei 123-Transporter im Jahr 2023 auch wirtschaftlich erfolgreich gewesen. Aktuell habe das Start-up österreichweit 419 Fahrzeuge unter Vertrag und bereits sechs Flottenpartner in Deutschland. Unter anderem sei in Österreich heuer das Angebot in Niederösterreich und Oberösterreich erweitert worden und Salzburg und Kärnten seien als Geschäftsgebiet neu hinzugekommen. Laut dem Großfahrzeug-Sharing Anbieter seien damit die diesjährigen Geschäftsziele erfüllt worden. Für das kommende Jahr 2024 seien “die wirtschaftlichen Vorhaben genauso groß und die Motivation, diese zu erreichen, ebenso”.

Volles Schloss

Volles Schloss

Der Tag der steirischen Kfz-Wirtschaft, dieses Mal wieder in Schloss Vasoldsberg, ist traditionell sehr gut besucht, die Stimmung gut.

Reifenexperten kommen nach Wien

Reifenexperten kommen nach Wien

Der zum 1. Mal stattfindende europäische TIRE Summit am 13. Juni 2024 in der MetaStadt Wien fokussiert auf das Reifen-Business entlang der Wertschöpfungskette und auf neue Technologien.

Advertisement

Advertisement

Advertisement