Auf der grünen Welle

Printer
Auf der grünen Welle

Die Reifenherstellung wird zusehends "grüner"

Apollo Tyres hat seine Zulieferer zu mehr Nachhaltigkeit verpflichtet und bezieht seinen Naturkautschuk zur Gänze von Unternehmen, die den neuen Vorgaben des Reifenherstellers Folge leisten.

Advertisement

Konkret bedeutet dass, das Unternehmen, die Naturkautschuk an die beiden europäischen Apollo-Werke in den Niederlanden und Ungarn liefern, den Verhaltenskodex der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR) einhalten müssen. Apollo Tyres kooperiert nur mehr mit Unternehmen, die eine nachhaltige Beschaffungspolitik oder eine Rückverfolgbarkeit bis zur Plantage garantieren. Damit sollen nicht-nachhaltige Prozesse, die sich negativ auf das Klima, die Tierwelt, die Menschenrechte oder die lokale Wirtschaft auswirken, vermieden werden.

Im Rahmen seiner globalen Nachhaltigkeitsstrategie hat sich Apollo Tyres zudem kürzlich nach ISO 20400 zertifizieren lassen – einer Norm, die Anforderungen an eine nachhaltige Beschaffung festlegt. Die Norm integriert ökologische, ökonomische und soziale Aspekte in die Beschaffungsentscheidungen und garantiert, dass die Beschaffung von Rohstoffen wie Naturkautschuk normgerecht erfolgt.

Warum ist das GW-Geschäft so wichtig?

Warum ist das GW-Geschäft so wichtig?

Über die Bedeutung des Gebrauchtwagen-Geschäfts und die richtigen Strategien berichtet Andreas Steinbach von Indicata im A&W Webinar am 22. Mai um 16.30 Uhr.

Wertvolles Grundwissen zum Ökosystem E-Mobilität

Wertvolles Grundwissen zum Ökosystem E-Mobilität

Die Fortbildung Emobtrain wird heuer bereits zum 12. Mal angeboten. Im Mai fanden an der Donau Universität Krems die beiden Präsenztage mit fast voller Belegung statt, hochkarätige Vortragende fanden ein interessiertes Publikum vor, das auch die Gelegenheit zur Vernetzung schätzte.

Advertisement

Advertisement

Advertisement