OBFCM: Einfache Abwicklung

Printer
OBFCM: Einfache Abwicklung

Landesinnungsmeister Karl Scheibelhofer, Dieter Köllner-Gürsch (ZBD) und Innungsgeschäftsführer Mag. Ronald Neumayr

Die niederösterreichische Landesinnung der Fahrzeugtechnik hat in zwei Veranstaltungen über die OBFCM-Auslese bei der §57a-Überprüfung informiert.

Ab 20. Mai ist die Abfrage des On Board Fuel Consumption Monitoring (OBFCM) im Rahmen der §57a-Überprüfung vorgeschrieben. Über die im Wesentlichen einfache Umsetzung hat die niederösterreichische Landesinnung der Fahrzeugtechnik bei zwei gut besuchten Terminen im Wifi St. Pölten informiert. In den knapp einstündigen Veranstaltungen informierte Dieter Köllner-Gürsch, Projektleiter ZBD Verwaltung GmbH & Co KG theoretisch und praktisch über den Ablauf. „Die OBFCM-Daten werden dabei direkt vom OBD-Auslesegerät an die ZBD gesendet, unabhängig davon mit welchem Begutachtungsprogramm die §57a Überprüfung durchgeführt wird“, so Köllner-Gürsch. „Der direkte Weg vom Tester zur ZBD ist hier der einfachste und aus Datenschutzgründen auch der sicherste.“ Ist der Tester einmal mit der ZBD verbunden, ist die OBFCM-Abfrage mit der Verwendung des OBD-Dongles und ein paar Mausklicks erledigt.

Dazu arbeiten die Tester-Hersteller aktuell an Schnittstellen, die über ein Update bei vielen Geräten aktiviert werden können. Als Alternative empfiehlt Köllner-Gürsch die Softwarelösung AVC –Tools von ABM Autoschlüssel, die ebenfalls die Daten direkt an ZBD sendet. „Beim Datentransfer über Drittanbieter ist der begutachtende Betrieb für die Datensicherheit verantwortlich“, warnt Köllner-Gürsch. 

Weitere Infos sowie eine Liste der Testerhersteller finden Sie auf www.autoundwirtschaft.at/OBFCM

 

EU-Parlament einigt sich auf neue CO2-Ziele

EU-Parlament einigt sich auf neue CO2-Ziele

Lkw- und Bus-Hersteller müssen ihre Emissionen bis 2040 um 90 Prozent gesenkt haben. Stadtbusse müssen bis 2035 zu 100% Emissionsfrei unterwegs sein. Zugeständnisse gab es beim Thema E-Fuels.

Neuer Kia-Partner in Graz

Neuer Kia-Partner in Graz

Mit Juli 2024 wird Pappas Steiermark am Stammsitz in der Schippingerstraße im Norden von Graz mit dem Vertrieb und Service der Marke Kia starten.

Advertisement

Advertisement