• Home
  • News
  • Käufer wechseln zu älteren Autos

Käufer wechseln zu älteren Autos

Printer
Käufer wechseln zu älteren Autos

Laut Indicata Market Watch nimmt die Gebrauchtwagen-Nachfrage bei älteren Fahrzeugen zu und sinkt bei jüngeren Modellen.

Die B2C Online-GW-Verkäufe von Fahrzeugen, die weniger als 2 Jahre alt sind, sind laut Indicata Market Watch von einem Höchststand von 58,3% aller Verkäufe im Oktober/November 2021 auf nur noch 41,54% im Jänner 2023 gesunken. Im gleichen Zeitraum sind die Verkäufe von Autos, die älter als 5 Jahre sind, von 21,8% auf 32,91% gestiegen.

Aufgrund der nach wie vor bestehenden Lieferkrise sind die taktischen Zulassungen der Hersteller nach wie vor selten, auch die Zahl der ehemaligen Mietauto ist noch immer niedrig. „Aber auch die Lebenshaltungskostenkrise scheint die Gebrauchtwagenkäufer in das ältere Segment des Gebrauchtwagenmarktes zu drängen“, analysiert Andreas Steinbach, der bei Autorola GmbH/Wien für Indicata verantwortlich ist. Der Online B2C-GW-Bestand an Fahrzeugen, die weniger als 2 Jahre alt sind, ist laut Indicata von rund 65% des Gesamtbestands im Jahr 2021 auf 54,37% im Februar 2023 gesunken. 

Die Preise sind auch im Februar wieder zurückgegangen, „liegen aber immer noch 8,6 Prozentpunkte über dem Stand von Ende 2021“, so Steinbach.

Weniger Interesse an gebrauchten E-Fahrzeugen
„Der Wunsch der Käufer traditioneller Antriebe, auf BEVs umzusteigen, ist derzeit minimal, da letztere im Jänner nur 3,65 Prozent der Verkäufe ausmachten. Das stellt Händler und Gewerbetreibende vor ein Problem, da der Bestand an gebrauchten BEVs zwischen Anfang September und Anfang Februar um 66,2 Prozent gestiegen ist“, so Steinbach. 

 

Advertisement

Advertisement