• Home
  • News
  • Repxpert: Zusammenarbeit wird ausgebaut

Repxpert: Zusammenarbeit wird ausgebaut

Printer
Repxpert: Zusammenarbeit wird ausgebaut

Der Automotive Aftermarket von Schaeffler und der deutsche Stoßdämpfer- und Federhersteller Bilstein weiten ihre Zusammenarbeit beim Werkstattportal Repxpert aus.

Advertisement

Schaeffler und Bilstein bieten bereits seit mehreren Jahren gemeinsame technische Trainings im Fahrwerksbereich an und haben diese Zusammenarbeit im Juni 2021 auf das Werkstattportal Repxpert ausgeweitet. Nach Abschluss der Pilotphase, die zunächst auf Deutschland, Polen und Großbritannien begrenzt war, ging die Zusammenarbeitet Anfang 2022 in den Regelbetrieb über. Seitdem wächst die Auswahl an Inhalten kontinuierlich und umfasst Produktinformationen, Video-Einbauhinweise, Praxistipps und fahrzeugspezifische Montageanleitungen. Beispiele sind Werkstatt-Tipps zur Kalibrierung von Assistenzsystemen (FAS) nach Fahrwerkarbeiten, die Erläuterung der Nutenverstellung am Stoßdämpfer oder das Beseitigen von störenden Geräuschen aus dem Umfeld der Federung.

Das gemeinsame Ziel beider Partner ist, die Fahrwerks-Expertise von Schaeffler mit dem Know-how von Bilstein bei Stoßdämpfern, Federn und Fahrwerken zu bündeln. „Werkstätten haben es heute mit immer komplexer werdenden Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten zu tun. Der Bedarf an gut aufbereiteten Informationen und Praxistipps ist hoch. Eine Lösung hierfür bieten wir unseren Kunden zusammen mit Bilstein an“, so Sven Olev Müller, Leiter Schaeffler Repxpert.

Alle Informationen rund um das Repxpert Werkstattportal finden Nutzer unter www.repxpert.de

Bodenpersonal tankt Nostalgie

Bodenpersonal tankt Nostalgie

Auch drei Jahre Pandemie haben uns nicht zu Bildschirm-Zombies verkommen lassen, die ihren Spaß ausschließlich in virtuellen Welten suchen. "Echt" ist gefragt, angreifen und probesitzen auch. Zumindest bei den 54.000 und ein paar Zerquetschten, die sich am vergangenen Wochenende auf der "Bike Austria" in Tulln tummelten.

Bike zieht weiterhin die Massen an

Bike zieht weiterhin die Massen an

Die Veranstalter der Bike Austria 2023 freuten sich über mehr als 54.000 Besucher an drei Messetagen. Inhaltlich machte sich der Wandel bemerkbar: E-Mobilität, Fahrrad und Roller sind die Treiber des Zweiradbooms.

Auto-Volksbegehren gestartet

Auto-Volksbegehren gestartet

Österreich liegt in der EU auf Platz zwei bei den Steuern aufs eigene Auto. Der Branchenexperte und Fachjournalist Gerhard Lustig startet nun ein Volksbegehren, möchte die Teuerungen und Beschränkungen an allen Ecken und Enden evaluieren – und hoffentlich Verbesserungen schaffen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK