• Home
  • News
  • Österreichische Teile-Verstärkung

Österreichische Teile-Verstärkung

Printer
Österreichische Teile-Verstärkung

Christian Gabler (Geschäftsführer Carat), Gerhard Körber und Franz Lettner (Geschäftsführer Birner)

Teilehändler Birner tritt der Carat-Gruppe bei und wird einer der größten Gesellschafter der deutschen Einkaufsgemeinschaft.

Advertisement

Mit Start des neuen Jahres wird sich der österreichische Ersatzteil-Großhändler Birner der Carat-Unternehmensgruppe als Gesellschafter anschließen. „Mit dem Beitritt des neuen Gesellschafters wird die Einkaufskooperation signifikant wachsen und ihr Netzwerk auf den österreichischen Independent Aftermarket ausweiten“, so das Carat-Statement. Birner wird dann einer der größten Gesellschafter der Gruppe sein.

„Wir freuen uns sehr, dass wir künftig gemeinsam mit der Firma Birner in Österreich sowie in Deutschland den Markt gestalten und den mittelständischen Teilehandel stärken werden“, erklärt Christian Gabler, Carat-Geschäftsführer. „Aufgrund unserer sehr ähnlichen Strukturen und Zielsetzungen werden wir viele Synergien in den Bereichen Einkauf, Marketing und IT realisieren können.“ 

Neben dem eigenen Zentrallager mit 600.000 Artikeln kann Birner seine Logistik zukünftig mit Carat ergänzen. Als Gesellschafter kann Birner die beiden Carat-Lagerstandorte – Rauxel sowie dem ab Anfang 2023 neuen Logistikstandort ad-CARGO Regionallager Süd in Nürnberg – nutzen.

Die beiden Unternehmen sind langjährige Mitglieder der europäischen Dachorganisation ADI (Autodistribution International) und verfügen über eine identische Lieferantenstruktur sowie gleiche Werkstattkonzepte. 

Bodenpersonal tankt Nostalgie

Bodenpersonal tankt Nostalgie

Auch drei Jahre Pandemie haben uns nicht zu Bildschirm-Zombies verkommen lassen, die ihren Spaß ausschließlich in virtuellen Welten suchen. "Echt" ist gefragt, angreifen und probesitzen auch. Zumindest bei den 54.000 und ein paar Zerquetschten, die sich am vergangenen Wochenende auf der "Bike Austria" in Tulln tummelten.

Bike zieht weiterhin die Massen an

Bike zieht weiterhin die Massen an

Die Veranstalter der Bike Austria 2023 freuten sich über mehr als 54.000 Besucher an drei Messetagen. Inhaltlich machte sich der Wandel bemerkbar: E-Mobilität, Fahrrad und Roller sind die Treiber des Zweiradbooms.

Auto-Volksbegehren gestartet

Auto-Volksbegehren gestartet

Österreich liegt in der EU auf Platz zwei bei den Steuern aufs eigene Auto. Der Branchenexperte und Fachjournalist Gerhard Lustig startet nun ein Volksbegehren, möchte die Teuerungen und Beschränkungen an allen Ecken und Enden evaluieren – und hoffentlich Verbesserungen schaffen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK