Die Kosten im Griff

Printer
Die Kosten im Griff

Lack & Technik aus Linz stemmt sich den aktuell hohen Energiekosten mit Lösungen von Cromax entgegen.

Advertisement

Die steigenden Preise für Gas, Öl und Strom belasten die Betriebe – und hier die besonders energieintensive Lackierbranche. Kaum sind die Folgen der Corona-Pandemie halbwegs abgefedert, steigen die Energiekosten, und das ohne Aussicht auf Stabilisierung. Diese negative Entwicklung könnte bei ­einigen Lackierbetrieben die „letzten Margen vernichten“ und diese trotz starker Nachfrage in finanzielle Schieflagen bringen. Diesen ungünstigen Szenarien begegnet Lack & Technik mit innovativen Technologien der Lackmarke Cromax.

Innovationen sorgen für Profitabilität
Der Hersteller der Cromax-Lackprodukte ist bestrebt, kontinuierlich technologische Innovationen voranzutreiben, um die gesamte Lackreparatur schneller, einfacher und profitabler zu gestalten. Dazu wird auf die patentierte „Fast Cure Low Energy“-Technologie zurückgegriffen, die bei gleichbleibend hoher Qualität den Energieverbrauch während des Lackiervorgangs reduziert. „Das ist genau die Unterstützung, die Lackierbetriebe in dieser Krise brauchen“, unterstreicht Rudolf Weismann, Firmengründer und aktuell Konsulent bei Lack & Technik.
Das Cromax-Produktsystem basiert auf einer haus­eigenen Chemie, die vorrangig die Umgebungsfeuchtigkeit verwendet, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen. „Das System schafft die perfekte Balance zwischen hoher Geschwindigkeit und niedrigem Energieverbrauch bei gleichzeitig höchster Qualität“, so Weismann.
Mit Cromax von Lack & Technik lassen sich damit die Energiekosten für den Betrieb einer direkt ­gasbefeuerten Kombi-Spritz-Kabine um rund 75 Prozent senken – basierend auf einem ­herkömmlichen Trockenvorgang.

20 °Celsius reichen für die Trocknung
Die Einzigartigkeit des Reparatursystems zeigt sich im Umstand, dass selbst bei niedrigen Trockentemperaturen von 20 °Celsius ohne jegliche Produktivitätseinschränkungen getrocknet werden kann. Diese Leistungsgeschwindigkeit sollten Betriebe nutzen, um schnelle Reparaturdienste anzubieten und damit ihre Rentabilität zu steigern. Die Cromax-Technologie eignet sich zudem auch besonders für die Reparatur von temperaturempfindlichen Elektrofahrzeugen.

Das beste Abo Österreichs

Das beste Abo Österreichs

Checkdrive von Lietz wurde bei der Studie von ÖGVS als beste Auto-Abo-Lösung Österreichs bewertet. Robert Lietz im Gespräch über die Entwicklung, die Erfolge und die Kunden.

Lösungen für  den Händler

Lösungen für den Händler

Alexander Reissigl leitet das Motornetzwerk von willhaben. Im Gespräch erzählt er von den Herausforderungen der Händler, von neuen Lösungen und den Stärken von willhaben.

Starker Partner an der Seite

Starker Partner an der Seite

2011 ist Thomas Prünster mit seiner TP Automobil Manufaktur GmbH in Gänserndorf gestartet, zunächst rein mit Karosserie- und Lackierarbeiten. Die hohe Nachfrage nach mechanischen Arbeiten hat in den Folgejahren zu einem Ausbau der Werkstattfläche geführt. Bei der Expansion stand Kastner, der Spezialist für Werkstättenausrüstung, gewichtig zur Seite.

Advertisement

Advertisement

Advertisement