Und nun geht’s los!

Printer
Und nun geht’s los!

Die letzten Fragen sind formuliert, die Listen mit Ansprechpartnern von 25 Marken fertig gestellt: Die Umfrage zum „Händlerradar“ läuft bis Mitte August. Bitte nehmen Sie teil!

Advertisement

Angenommen, Sie sind Markenhändler oder -werkstätte in Österreich: Wenn in den nächsten Wochen bei Ihnen das Telefon läutet und sich ein Mitarbeiter von puls Marktforschung meldet, dann gewähren Sie bitte dem Anrufenden eine Viertelstunde Zeit. So lange dauert es ungefähr, den Fragebogen zu beantworten, der, wie seit Jahren gewohnt, das Verhältnis der Händler zu ihrem Importeur beleuchtet. Beim „Händlerradar“, der wichtigsten Zufriedenheitsumfrage des Landes, läuft natürlich alles wie immer völlig anonym ab. Auch die Auftraggeber dieser Zufriedenheitsumfrage wissen nicht, wer teilgenommen hat – und erst recht nicht die Importeure.

Was stört Sie am Importeur? Was begeistert Sie?
Natürlich können Sie auch längere Antworten geben, wenn Ihnen im Verhältnis zum jeweiligen Hersteller etwas schwer im Magen liegt (oder Sie im umgekehrten Sinn Ihre Zufriedenheit ausdrücken wollen). Auftraggeber der Studie ist auch heuer wieder ein bewährtes Quartett: das Bundesgremium des Fahrzeughandels, die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik, der Verband der Österreichischen Kraftfahrzeugbetriebe (VÖK) und der A&W Verlag.
Zusätzlich zu den gewohnten Themen über alle Bereiche des Handels und der Werkstatt werden heuer ein paar ganz spezielle Themen abgefragt: Wir wollen wissen, welcher Importeur am besten mit der aktuellen Lieferkrise umgeht (also ob es zum Beispiel Unterstützung für die Händler in Form von Überbrückungsfahrzeugen, Preisgarantien oder Gehalts­stützungen für die Verkäufer gibt).
Im Vorjahr war Seat Gesamtsieger im „Händlerradar“, Opel belegte den letzten Platz aller 25 Marken. Man darf gespannt  sein, wie es heuer aussieht: Die Ergebnisse sollen im Herbst vorliegen und Anfang November veröffentlicht werden.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK