Lehrlinge fördern

Printer
Lehrlinge fördern
Adobe Stock

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Was in Tirol als triale Ausbildung bereits strukturiert in die Ausbildung eingeflossen ist, ist individuell in allen Bundesländern möglich: die ­ergänzende Ausbildung der Lehrlinge.
Dominik Denk, Geschäftsführer von Carrep Profiteam Denk, leitet nicht nur das größte Dellen-­Unternehmen des Landes, sondern engagiert sich auch sehr stark für die Aus- und Weiterbildung, bietet (unter anderem mit Lack & Technik) selbst umfassend Kurse an. Die Sorge, dass ihm dadurch Kunden abhanden kommen, weil sie dann selbst die Fähigkeit besitzen, beschäftigt Denk dabei nicht. Vielmehr sind es Qualitätsanspruch und -steigerung auf breiter Ebene, die ihn antreiben. „Das Thema Vorarbeiten zu lackieren oder die tatsächliche Ausbildung zum Dellendrücker gewinnt an Bedeutung und wertet damit die Ausbildung und die Kompetenz des Lehrlings auf“, erklärt Denk ein Beispiel für die ­begleitende Ausbildung. Die dritte Ausbildungsschiene unterstützt die jungen Fachkräfte im Ausbau ihrer Fähigkeiten. „Es ist wichtig, dass sich die jungen Leute am Übungsobjekt ‚austoben‘ können und nicht am Kundenfahrzeug ihre Erfahrungen sammeln müssen“, erklärt Denk, der die begleitende Ausbildung für verschiedene Themen empfiehlt und auf die Förderung verweist.
Die Förderung zu „Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen“ erstattet 75 Prozent der Kurskosten bis max. 3.000 Euro pro Lehrling über die gesamte Ausbildungsperiode in einem Lehrbetrieb bzw. max. 20.000 Euro pro Kalenderjahr und Lehrbetrieb

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Die Chefs sind gefordert

Die Chefs sind gefordert

Bei der Podiumsdiskussion „Selbsthilfe beim Fachkräftemangel“ am WERKSTATT-FORUM 2022 war man sich einig: Die Unternehmen sind selbst in der Pflicht, für gut ausgebildete Fachkräfte zu sorgen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK