Hoher Wohlfühlfaktor

Printer
Hoher Wohlfühlfaktor
Manfred Böhm

Manfred Lindner (hinten Mitte) tut viel für Lehrlinge, muss aber um jeden Mitarbeiter kämpfen

Mit umfassenden Maßnahmen versucht Manfred Lindner an qualifizierte und zugleich zufriedene Mitarbeiter zu kommen.

Advertisement

Der Geschäftsführer Manfred Lindner von Auto Lindner aus Wals bei Salzburg hat vor vielen Jahren die Wichtigkeit von qualifiziertem Nachwuchs erkannt und bietet Lehrlingen und Mitarbeitern unter anderem eine eigene Aus- und Weiterbildungswerkstätte im Haus, Wellness- und Fitnessbereiche und sogar ein Mitarbeiter-Wohnhaus. Sein Credo lautet „Mitarbeiter sind wichtiger als Kunden, denn nur zufriedene Mitarbeiter produzieren zufriedene Kunden“. Die Verantwortlichen im Autohaus haben sich frühzeitig darauf eingestellt und sind bemüht, das bestmögliche Umfeld für die Beschäftigten zu schaffen. Und auch gegenüber dem Arbeitszeit-Thema zeigt sich die Unternehmensleitung aufgeschlossen und testet gegenwärtig die 4-Tage-Woche alle 14 Tage in den Abteilungen Mechanik und Spenglerei.

Fachkräftemangel schlägt durch
Trotz aller Bemühungen findet Auto Lindner derzeit aber keine neuen Mitarbeiter. Viele (potenzielle) Beschäftigte verspürten während oder nach der Corona-­Pandemie den Wunsch nach mehr Freizeit und hätten sich beruflich umorientiert. „Ich bin mit meinem Latein am Ende“, muss Lindner zugeben. Auch lasse die Qualität der Lehrlinge vielfach zu wünschen übrig. Dadurch leidet auch die Servicequalität im Betrieb, Kunden müssten aktuell 3 ­Wochen auf einen Termin warten.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK