Für den SUV-Trend

Printer
Für den SUV-Trend

Eric Vecchiet, GF Marketing und Vertrieb Pirelli Deutschland, GF Pirelli Österreich mit dem Scorpion Winter2

In der Scorpion-Familie für SUV kommt jetzt der komplett neue Scorpion Winter 2 zum Einsatz.

Advertisement

Advertisement

Mit der Ergänzung der Scorpion-Familie für SUV-Produkte trägt Pirelli dem kontinuierlichen Wachstum in diesem Fahrzeugsegment Rechnung“, erklärt Eric Vecchiet, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Pirelli Deutschland und Geschäftsführer Österreich. Die neuen Modelle sind als Sommer-, Winter und Ganzjahres-Variante verfügbar.
Nun kommt die Winterreifen-Variante der Reifen-­Familie, der komplett neue Scorpion Winter 2 zum ­Einsatz. Das Modell ist der Winterspezialist für Hochleistungs-SUVs ohne Einschränkungen bei Sicherheit und Performance unter winterlichen Bedingungen. Darüber hinaus bietet Pirelli mit dem Cinturato Winter 2, dem P Zero Winter und dem Carrier Winter eine umfassende Palette für die kommende Saison.

Verschiedene Dimensionen der Komplexität
Die Vielfalt und Komplexität bringt natürlich Herausforderungen für den Reifenhandel: „Es gibt verschiedene Dimensionen der Komplexität“, so Vecchiet: „Da ist die Vervielfachung des Angebotes durch 3 Saison-Lösungen, also Sommer, Winter und All-Season, wobei Letzteres in Österreich nicht so einen hohen Stellenwert hat.“ Mit dem SUV-Trend entwickelt sich eine neue Palette, die Reifengrößen werden zunehmen: „War 19 Zoll bislang ein Nischensegment, wächst sein Marktanteil nun deutlich darüber hinaus.“, erklärt Vecchiet.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK