Runde Sache Nachhaltigkeit

Printer
Runde Sache Nachhaltigkeit

Recyclingmaterialien kommen im EcoContact 6 zum Einsatz

Während man dem „E-Auto-Reifen“ bei Continental prinzipiell eine Absage erteilt, steckt man viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit ins Trendthema der Nachhaltigkeit.

Advertisement

Advertisement

Nach ihrer Vorstellung auf der IAA war die Conti­Re.Tex-Technologie auch auf der The Tire ­Cologne eines der Highlights am Stand von Conti­nental. Das Kürzel steht für Reifen, die Polyester aus recycelten PET-Flaschen enthalten. Diese sind mittlerweile für alle Händler in Europa verfügbar. „Das herkömmlich verwendete Polyester in der Karkasse kann vollständig durch PET aus Recycling ersetzt werden“, so Klaus Engelhart, Pressesprecher
Pkw- und ­Zweiradreifen Deutschland.

Upcycling von PET-Flaschen
Seit April 2022 ist ContiRe.Tex in Serie. Aktuell bietet der Premiumreifenhersteller drei Modelle in je fünf Dimensionen mit Polyester aus recycelten PET-Flaschen an: den PremiumContact 6, den ­EcoContact 6 sowie den AllSeasonContact.
Eigentlich handelt es sich bei der Wiederverwendung um Upcycling, also eine Verbesserung des Ausgangsmaterials. Denn die PET-Flaschen werden ohne bisher notwendige chemische Zwischenschritte in einem mechanischen Verfahren wiederaufbereitet, welches das Polyestergarn erst für die hohen mechanischen Anforderungen des Reifens funktionsfähig macht. So wird aus einer Plastikflasche ein Hochleistungswerkstoff.

In acht Monaten serienreif
Ein herkömmlicher Pkw-Reifen enthält etwa 400 Gramm Polyestergarn. In einem Satz Reifen stecken somit zukünftig mehr als 60 wiederverwendete PET-Flaschen. „So vollziehen wir einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum produktübergreifenden ressourcenoptimierten zirkulären Wirtschaften in der Reifenproduktion“, so Engelhart, der betont, dass es sich um Flaschen handle, die ausschließlich aus Regionen ohne geschlossenen Recyclingkreislauf stammten. „Das heißt, dass diese Flaschen ansonsten nicht recycelt würden.“
Polyestergarn aus PET wird seit Langem als Werkstoff im Pkw-Reifenbau eingesetzt. Um Reifen künftig noch energiesparender und umweltfreundlicher zu machen, forscht Continental intensiv an alternativen Materialien für die Reifenproduktion. Die Conti­Re.Tex-Technologie habe man in nur 8 Monaten zur Serienreife gebracht, heißt es vonseiten Continental.
Wie Engelhart betont, arbeitet man weiter daran, den Reifen nachhaltiger zu machen und auch in diesem Punkt höchsten Ansprüchen zu genügen. „Den Anteil erneuerbarer und recycelter Materialien in unseren Reifen bauen wir stetig aus. Bis spätestens 2050 wollen wir ausschließlich nachhaltige Materialien in unserer Reifenproduktion einsetzen.“

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK