Das Durchstarten rückt näher

Printer
Das Durchstarten rückt näher

René Wagner ist seit gut einem halben Jahr Österreich-Chef von Mitsubishi

Auch wenn die Modelloffensive erst 2023 startet, ist Mitsubishi heuer in Österreich gut unterwegs – nicht zuletzt dank der engagierten Händler.

Advertisement

René Wagner, der seit einigen Monaten als Geschäftsführer der Denzel Autoimport GmbH fungiert, ist mit den Verkäufen in den ersten Monaten zufrieden: „Der Eclipse Cross hat absolut eingeschlagen, und wir haben uns für heuer noch viel vorgenommen.“ Es habe sich ausgezahlt, dass man im Vorjahr viele Fahrzeuge bestellt habe. Auch für den Space Star gebe es heuer eine sehr gute Nachfrage, hört man beim Importeur: „Wir haben auch mehr vom Werk in Thailand bekommen als im Vorjahr und die Fahrzeuge gut im Netz verteilt. Selbst nicht lagernde Modelle sind binnen eineinhalb Monaten verfügbar.“  

ASX und Colt vor Neustart, L200 läuft aus
Wegen der guten Verfügbarkeit der Neuwagen würden die Händler auch zu vielen Eintauschwagen kommen, sodass auch die Verfügbarkeit von Gebrauchtwagen gut sei. „Das ist für die Profitabilität sehr wichtig.“ In den kommenden Monaten wolle Mitsubishi weiter angreifen: So sei eine weitere Steigerung des Marktanteils möglich, glaubt Wagner.
Im Februar 2023 bringt Mitsubishi den neuen ASX auf den Markt, erste Vorbestellungen dieses Volumen-­Modells sollen schon im Herbst möglich sein. Als zweite wichtige Neuheit soll im Herbst 2023 der Colt in Österreich starten. Vom L200 sind die allerletzten Modelle bei den Händlern verteilt; der Pick-up läuft nun endgültig aus.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK