Platz für 12.000

Printer
Platz für 12.000

Horst Jeziorko (Leiter des Logistik-Zentrums), Sarah Kuhn (Ford Austria, After Sales), Mag. Alexander Bittner (MVC-Chef)

Das MVC-Logistikzentrum beliefert Ford-Händler und freie Werkstätten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

Advertisement

Wenn man jetzt durch das 4.600 Quadratmeter große Lager in der Handelsstraße 3 in Seyring geht, kann man sich gar nicht vorstellen, mit welchen Problemen Horst Jeziorko, Leiter des Logistikzentrums, in den vergangenen Monaten zu kämpfen hatte: mangelnde Disziplin einiger Handwerker, Schwierigkeiten mit der Heizung, mit Telefon-und Stromleitungen, dazu eine neue IT ...
Nein, es war keine leichte Aufgabe, das neue Logistikzentrum in Betrieb zu nehmen, aber letztlich hat es sich gelohnt -und es gab auch keine Alternative. Denn durch die Hinzunahme neuer Marken bei MVC Wien-Nord (zu Ford kamen noch Nissan, Peugeot, Fiat, Alfa Romeo und Jeep) war in der Brünner Straße kein Platz mehr für das Lager.

Ersatzteile, Reifen, Schmierstoffe
70.000 Teile wurden übersiedelt, 12.000 Ford-Ersatzteile sind hier lagernd. "Nur ganz selten müssen wir Teile aus dem Europalager in Köln oder jenem in Budapest bestellen", sagt Jeziorko. Auch Öl (von Castrol) ist in mehreren Gebindegrößen eingelagert: "Alles, was man bei Ford braucht." Weiters ist Platz für 1.600 Winterkompletträder, 1.000 lose Reifen und 2.400 Kundenräder aus der Brünner Straße und aus dem Betrieb in der Guldengasse. 15 Mitarbeiter sind in Seyring tätig, dazu kommen noch 9 Klein-Lkws, die die Teile an die Werkstätten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ausliefern.
 

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK