• Home
  • News
  • Trotz Klimaticket kein Verzicht auf eigenen Pkw

Trotz Klimaticket kein Verzicht auf eigenen Pkw

Printer
Trotz Klimaticket kein Verzicht auf eigenen Pkw

Wie die österreichischen Autobesitzer zu dem seit Ende Oktober 2021 eingeführten Klimaticket stehen, wie viele es derzeit und in Zukunft nutzen wollen und welche Auswirkungen es auf ihr Mobilitätsverhalten hat, ist AutoScout24 im Rahmen von einer von Integral durchgeführten Umfrage unter 500 österreichischen Autobesitzerinnen und -besitzern nachgegangen.

Advertisement

Die Bekanntheit des Klimatickets unter österreichischen Autobesitzern sei sehr hoch: 93 % hätten angegeben, bereits davon gehört oder gelesen zu haben. Unterdurchschnittlich wenig Kenntnis von diesem Angebot hätten 18 bis 29-Jährige. In dieser Altersgruppe würden es 82 % kennen Die Nutzung selbst sei noch ausbaufähig, habe aber Potenzial. Derzeit nutzten 18 % der Befragten das Klimaticket in einer der 3 möglichen Varianten (9 % regional, 4 % überregional, 5 % österreichweit). Rund 6 von 10 könnten sich eine künftige Nutzung vorstellen, allerdings werde die Mehrheit mit der Anschaffung noch etwas warten. Eine konkrete Kaufabsicht hätten 12 %, wobei die regionale (5 %) und die überregionale (4 %) Variante eher angeschafft werden sollten als das österreichweite Klimaticket (3 %). 

Wer sich dem Klimaticket gegenüber aufgeschlossen zeige, gehe davon aus, dass das Auswirkungen auf die Nutzung des eigenen Pkw hätte. Jede(r) Zweite in dieser Gruppe sage, dass er oder sie weniger mit dem Auto fahren würde. Im Durchschnitt schätzten die Befragten, ihre jährliche Kilometerleistung aufgrund des Klimatickets um 29 % zu verringern. Aufgrund der Anschaffung gänzlich auf das Auto verzichten würden allerdings nach derzeitiger Einschätzung nur 5 %. 43 % meinen sogar, dass das Klimaticket keine Auswirkung darauf hätte, wie viel sie mit dem Auto fahren. 

Umbruch in Klagenfurt

Umbruch in Klagenfurt

Denzel ist ab dem 4. Quartal 2022 auch als Ford-Händler aktiv: Dazu wurde das Klagenfurter Autohaus Pammer gekauft.

Schadensabwicklung: Die Rechte der Werkstätten

Schadensabwicklung: Die Rechte der Werkstätten

Schadensabwicklung ist für Werkstätten ein unerlässliches Thema. Beim A&W WERKSTATT-FORUM am 01. Juni 2022 im Wiener Allianz Stadion widmet sich eine hochkarätige Podiumsdiskussion diesem oft komplexen Themenbereich.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK