Fuhrpark im Wandel

Printer
Fuhrpark im Wandel

Das A&W-Schwestermagazin FLOTTE veranstaltet am 20. und 21. April interessante Webinare zu aktuellen Fuhrpark-Themen. Melden Sie sich noch rasch an.

Advertisement

Die Webinare von FLOTTE Live bestehen aus kurzen, interessanten Vorträgen und dauern maximal 90 Minuten. Am 20. und 21. April ist es wieder so weit. Holen Sie sich unter dem angeführten Link mehr Infos oder melden Sie sich gleich direkt und kostenfrei zur jeweiligen Veranstaltung an.

„Full-Service Remarketing“ (Autorola), „Die Automobilindustrie in der Krise - Auswirkungen auf Fuhrparkverantwortliche“ (Leaseplan) und „Die Bedeutung der Car Policy“ (Heise Fleet Consulting) sind die Themen am Mittwoch, 20. April (10.30 bis 12h). ANMELDEN Tag 1

„Individuelle Ansätze zur Sicherung der Mobilität“ (Porsche Bank), „Einfache, revisionssichere und schnelle Vermarktung Ihres Kauffuhrparks zu optimalen Marktpreisen“ (Auto1 Group), „Ladelösungen für Flotten“ (ÖAMTC) und „Kommt die Krise gerade recht – Wer vom Wandel im Vergleich profitiert“ (Dataforce) bilden das Programm am Donnerstag, 21. April (10.30 bis 12 Uhr). ANMELDEN Tag 2

Bodenpersonal tankt Nostalgie

Bodenpersonal tankt Nostalgie

Auch drei Jahre Pandemie haben uns nicht zu Bildschirm-Zombies verkommen lassen, die ihren Spaß ausschließlich in virtuellen Welten suchen. "Echt" ist gefragt, angreifen und probesitzen auch. Zumindest bei den 54.000 und ein paar Zerquetschten, die sich am vergangenen Wochenende auf der "Bike Austria" in Tulln tummelten.

Bike zieht weiterhin die Massen an

Bike zieht weiterhin die Massen an

Die Veranstalter der Bike Austria 2023 freuten sich über mehr als 54.000 Besucher an drei Messetagen. Inhaltlich machte sich der Wandel bemerkbar: E-Mobilität, Fahrrad und Roller sind die Treiber des Zweiradbooms.

Auto-Volksbegehren gestartet

Auto-Volksbegehren gestartet

Österreich liegt in der EU auf Platz zwei bei den Steuern aufs eigene Auto. Der Branchenexperte und Fachjournalist Gerhard Lustig startet nun ein Volksbegehren, möchte die Teuerungen und Beschränkungen an allen Ecken und Enden evaluieren – und hoffentlich Verbesserungen schaffen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK