• Home
  • News
  • Banner setzt mit zweiter Business Unit auf Expansion

Banner setzt mit zweiter Business Unit auf Expansion

Printer
Banner setzt mit zweiter Business Unit auf Expansion
Josef Berger, Andreas Bawart, Thomas Bawart und Bgm. Andreas Stockinger bei der Eröffnung des neuen Standortes

© Banner

Parallel zur traditionell sehr umsatzstarken Business Unit Automotive strebt Banner Batterien eine starke Expansion des zweiten Standbeins „Energy Solutions“ an.

Advertisement

Seit Juni 2021 hat die Banner Gruppe einen neuen Produktionsstandort für ihre Business Unit „Energy Solutions“ in Thalheim bei Wels, der nun offiziell eröffnet wurde. In den neuen Standort hat das Unternehmen rund 10 Mio Euro investiert. Bei der Wahl des zusätzlichen Firmenareals habe man sich bewusst gegen eine neue Bodenversiegelung und für die Übernahme eines bestehenden Betriebsgeländes entschieden. Darüber hinaus werde die Beheizung von Öl- auf Fernwärme und die Beleuchtung durchgängig auf LED-Lampen umgestellt. „Wir entsprechen damit auch unseren Umwelt- und Nachhaltigkeitsbemühungen, die wir an all unseren Standorten forcieren“, so Andreas Bawart, kaufmännischer Geschäftsführer der Banner Gruppe.  

Unterstützung bei Blackout Szenarien

„Bei Energy Solutions entwickeln wir maßgeschneiderte Kundenlösungen“, so der zuständige Leiter der Business Unit, Josef Berger. „Das beste Beispiel dafür sind unsere Energiespeicherlösungen für kritische Infrastrukturen, die in Krankenhäusern oder Wasserkraftwerken zum Einsatz kommen. Diese wirken Blackouts, sprich, plötzlichen, länger andauernden Strom- bzw. Infrastrukturausfällen, entgegen. Wir unterstützen dort mit unseren Sicherheits- und Notstrombatterien und sind dabei ein wesentlicher Partner, um die benötigten Energiespeichermengen für den Ernstfall vorzuhalten“, sagt Berger. 

Umsatzverdopplung als Ziel

Am Standort Thalheim bei Wels sind vorerst 25 Mitarbeiter beschäftigt. Der Hauptfokus von Energy Solutions werde neben den bereits gut entwickelten Märkten Österreich und Schweiz auf den Märkten in Deutschland und Frankreich liegen. Da die Nachfrage nach Energiespeicherlösungen am Markt sehr hoch sei, laufe die Produktion in Thalheim bereits auf vollen Touren. „Unser Ziel ist es, an unserem neuen Standort den Umsatz künftig zu verdoppeln“, erklärt Berger. 

Offen für neue Technologien

Banner werde sich ab sofort international als namhafter Anbieter von Energiespeicherlösungen etablieren. „Um dieser Positionierung gerecht zu werden, werden wir uns in Zukunft noch breiter aufstellen und uns auch neuen Technologien öffnen“, unterstreicht Berger die Strategie in dem neuen Geschäftsbereich Energy Solutions. „Dabei stehen wir unter anderem auch einem Einsatz von Lithium-Technologien in diesem Betätigungsfeld aufgeschlossen gegenüber, sofern dieser den entsprechenden Kundennutzen verspricht“, so Berger.

Als Premiumanbieter von leistungsstarken Energiespeicherlösungen und kraftvollen Stromspeichern für mobile und stationäre Anwendungen gehe Banner mit der zweiten Business Unit neue Wege. Die Einsatzmöglichkeiten reichen vom Elektrostapler über Hebebühnen, selbstfahrende Transportsysteme, Golfcarts, Sicherheits- und Notstrombatterien für Krankenhäuser oder Kraftwerke, Signalanlagen und erneuerbare Energien bis hin zu elektrischen Rollstühlen und Camping-, Boot-, und Caravan-Einsätzen.

GW-Bestände sinken weiter

GW-Bestände sinken weiter

Der Indicata Market Watch analysiert sinkende GW-Verfügbarkeit und -Bestände! Im Vergleich zu den Vorjahren liegen die Verkäufe nach wie vor zurück.

Fünf Starterpakete gratis

Fünf Starterpakete gratis

Mit WERKSTATT DES VERTRAUENS können Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden unter Beweis stellen. Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, das Angebot kostenlos zu nutzen und bestellen Sie schnell!

21.000 Euro für guten Zweck

21.000 Euro für guten Zweck

Kürzlich lud die Garanta Versicherung gemeinsam mit der Nürnberger Versicherung und der Merkur Versicherung zum traditionellen Golfturnier.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK