"Ein Prozent Marktanteil"

Printer
"Ein Prozent Marktanteil"

Der MG5 wird ab Mai dieses Jahres bei den Händlern stehen

Mit dem MG5 startet der chinesische Hersteller unter Denzel-Führung in Österreich ein neues Wachstum: Spätestens 2023 soll der Einser vor dem Komma beim Marktanteil stehen.

Advertisement

Ein bisserl verwunderlich ist es schon, dass ausgerechnet ein Hersteller aus China das allererste Elektrofahrzeug in einer ur-europäischen Klasse auf den Markt bringt, nämlich als Kombi: Dementsprechend groß ist das Interesse am neuen MG5 -nicht nur bei Familien, die ein "praktisches Auto" mit E-Antrieb suchen, sondern auch bei kleineren und größeren Firmen, die ein derartiges Auto wollen.
Der MG5 wird ab Mai bei den Händlern stehen, größere Stückzahlen sollen laut Andreas Kostelecky, MBA, Chef des Österreich-Importeurs, ab August nach Österreich kommen. Der 4,60 Meter lange MG5 wird in 2 Batterievarianten (50,3 kWh mit einer Reichweite von 320 km und 61,1 kWh mit 400 km laut WLTP) angeboten. Es gibt 2 Ausstattungsstufen und 4 Farben. Die Preise starten bei 35.990 Euro, was nach Abzug der Förderungen für Privatpersonen 29.990 Euro ergibt. Die teuerste Version mit der großen Reichweite kostet dann 39.990 bzw. 34.590 Euro.
Nachdem MG im Vorjahr 408 Stück vom ZS EV, 237 Einheiten vom EHS Plug-in und 74 Marvel R (also insgesamt 719 Neuzulassungen) registriert hat, soll es mit dem MG5 heuer weiter nach oben gehen. In den ersten beiden Monaten dieses Jahres schaffte MG insgesamt schon einen Marktanteil von 0,5 Prozent. "Das ist gut und ordentlich",meint Kostelecky. Langfristig wolle sich MG in Österreich aber mit zusätzlichen Modellen als Volumenmarke etablieren und "heuer, spätestens 2023" die Schwelle von 1 Prozent beim Marktanteil übertreffen.
Für heuer plant MG "als Minimalziel" den Absatz von 1.500 Stück quer über alle Modellreihen. Sollte die Verfügbarkeit gegeben sein, könnten es auch durchaus mehr Fahrzeuge werden, sagt Kostelecky. Noch nicht viel darf das Management über ein weiteres, 4,30 Meter langes Fahrzeug verraten. Es soll ab Herbst dieses Jahres die Palette erweitern.

Heuer kommen noch 1-2 Händler dazu
So gut wie abgeschlossen ist der Aufbau des Händlernetzes. Bisher habe man 33 Händler "von MG begeistern" können und installiert, so Kostelecky. "Wir könnten sogar mehr einsetzen und bekommen noch immer zwei bis drei Bewerbungen pro Monat. Doch wir wollen unseren Partnern ja auch die Möglichkeit geben, in ihrem Gebiet Geld zu verdienen."Dies sei bei einer Marke, die sich großteils auf Elektroautos (und einen Plug-in-Hybrid) konzentriere, schwierig, da es ja kein großes Ersatzteilgeschäft wie bei einem Verbrenner gebe. Heuer will der Importeur das MG-Netz noch in 1 bis 2 Gebieten ergänzen.
 

Auto-Abo: Steigt die Nachfrage?

Auto-Abo: Steigt die Nachfrage?

Auf der Suche nach lukrativen Nutzungsformen im Autohaus sind auch Auto-Abo-Modelle in aller Munde. Wie wirkt sich der vor allem in der jüngeren Bevölkerung wachsende Trend weg vom Besitz hin zur (Langzeit-)Miete im Autohandel aus? Wir haben nachgefragt.

Auf diesen Partner ist Verlass

Auf diesen Partner ist Verlass

Garantieanbieter CarGarantie hilft dem Kfz-Handel, sich gegen die verschärften Bestimmungen des neuen Gewährleistungsrechts abzusichern.

18 Im Wandel

18 Im Wandel

Renault will Vorreiter in der neuen Mobilität bleiben.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK