Die Mutter ist zurück

Printer
Die Mutter ist zurück

Mit der 50. Auflage des Linzer Autofrühlings ist auch die Mutter aller heimischen Automessen erfolgreich über die Bühne gegangen.

Advertisement

Mit 12.000 Besuchern wurden meine Erwartungen deutlichübertroffen", freut sich Michael Schmidt, Präsident des Ausstellungsvereins Linzer Automobilhändler. Dabei war die gute Stimmung nicht nur beim Vorstand, sondern auch bei den anderen Ausstellern und dem Publikum ersichtlich, das bereits am Samstag kurz vor 9 Uhr in einer Schlange vor dem Eingangauf den Einlass gewartet hatte.
Die Vorlaufzeit für die 50. Auflage war denkbar kurz, einmal mehr hat sich die Organisationsform mit dem Verein und der Zusammenhalt unter den Händlern als großer Vorteil erwiesen. "Als Präsident bin ich sehr froh, dass alle Automarken des Vereins dabei waren", so Schmidt.
Für die rasche Umsetzung hatte man sich für eine verkleinerte Form ohne Zelt vor dem Design Center entschieden. Aufwändige Rückwände und Teppiche entfielen dieses Mal ebenso. Der Präsentation der Fahrzeuge und dem Publikumsinteresse tat das keinen Abbruch, vielleicht sogar im Gegenteil. "Die Stände waren einheitlicher, da kommen die Autos besser zur Geltung", findet Schmidt.
Die Stellungnahmen der Aussteller lesen Sie in der AUTO Information Nr. 2612 vom 25. März 2022.
 

Viel Know-how zu Daten

Viel Know-how zu Daten

Als „Datenleuchtturm im Fahrzeug“ versteht sich Carmunication mit Obmann Walter Birner. Der Verein setzt sich intensiv mit der Datengenerierung und -verwendung im Fahrzeug auseinander.

Kunde soll entscheiden

Kunde soll entscheiden

Das Datenvolumen aus Fahrzeugen nimmt mit ­jeder Generation zu. Damit wird auch der Zugang für die freien Betriebe immer wichtiger.

Advertisement

Advertisement

Advertisement