FordStore-Mega-Deal

Printer
FordStore-Mega-Deal

Nach dem Verkauf des Kremser Ford-Standorts hat Werner Blum auch für St. Pölten eine Lösung gefunden.

Advertisement

Zur Erinnerung: Mag. Werner Blum hatte schon zu Jahresbeginn seinen Ford-Standort in Krems an die Josef Auer GesmbH verkauft. Nun trennt sich Blum, der bis vor Kurzem Sprecher des Ford- Händlerverbands war, auch vom FordStore in St. Pölten. Die Übergabe ist für Mitte dieses Jahres geplant. Als Käufer des 8.000 m 2 großen Standortes mit rund 30 Mitarbeitern wird die Schirak&Lehr GmbH auftreten: An dieser Gesellschaft werden die Familie Schirak 55 Prozent und die Familie Lehr in Horn 45 Prozent der Geschäftsanteile halten. Blum wird sich in der Folge gänzlich aus dem Autohausgeschäft zurückziehen. Ing. Werner Schirak rechnet sich mit Schwerpunkt leichte Nutzfahrzeuge mit der Marke Ford günstige Geschäftsentwicklungen aus.
Die Kremser Ford-Aktivitäten (rund 100 Neuwagen pro Jahr) werden künftig Schiraks Agenturpartner- Haus Auto Centro GmbH&Co. angegliedert. In St. Pölten werden 400 Neuwagen-Verkäufe jährlich geplant.
Die Familien Schirak und Lehr bündeln mit der Schirak&Lehr GmbH ihre Kompetenzen zwischen St. Pölten, Krems und Horn im Waldviertel.

Jagersberger nun auch mit Toyota
Neuigkeiten gibt es auch aus dem Toyota-Netz in der Steiermark zu vermelden: Die Grazer Jagersberger-Gruppeübernimmt für die japanische Marke die zwei offenen Verkaufsgebiete in Weiz (April) und Liezen (Juli). Das Familienunternehmen in der Steiermark und Kärnten unterhält aktuell sechs Standorte. "Am Standort in Weiz wird mit dem Vertrieb und Service von Toyota-Fahrzeugen begonnen, in Liezen geht esMitte des Jahres los", erläutert Mag. Peter Jagersberger, der im Volljahr an beiden Standorten 150 Toyota- Neuwagen vermarkten will. Das Autohaus Jagersberger hat insgesamt sechs Standorte in der Steiermark und in Kärnten (Graz: Ford/Hyundai, Weiz: Ford/Toyota, Gleisdorf: Ford/Hyundai, Liezen: Ford/Volvo Aftersales/Toyota, 2x Klagenfurt: Ford/Volvo Aftersales bzw. Mercedes/Smart, Poggersdorf/MB Nfz); jährlich werden vom Mehrmarkenunternehmen rund 2.000 Neu-und Gebrauchtfahrzeuge verkauft.

Viel Know-how zu Daten

Viel Know-how zu Daten

Als „Datenleuchtturm im Fahrzeug“ versteht sich Carmunication mit Obmann Walter Birner. Der Verein setzt sich intensiv mit der Datengenerierung und -verwendung im Fahrzeug auseinander.

Kunde soll entscheiden

Kunde soll entscheiden

Das Datenvolumen aus Fahrzeugen nimmt mit ­jeder Generation zu. Damit wird auch der Zugang für die freien Betriebe immer wichtiger.

Advertisement

Advertisement

Advertisement