Für öko-friendly Klimaservice

Printer
Für öko-friendly Klimaservice

Klimaservicegeräte von AVL DiTest sind für alle aktuellen Kältemittel verfügbar und machen die Arbeit leichter

Klimaservice als Beitrag zum Klimaschutz: Der Einsatz von CO2 als Kältemittel in Kfz- Klimaanlagen ist auf dem Vormarsch. AVL DiTest unterstützt mit intelligenter Technik.

Advertisement

Mit sorgfältigen Klimaservices tragen Werkstätten zum Klimaschutz bei. Geräte von AVL DiTest reduzieren dabei die Umweltbelastung auf ein Minimum. Für den Einsatz bei Pkws und Bussen mit CO2-Klimaanlagen bietet der österreichische Hersteller die vollautomatischen Klimaservicegeräte ADS 310 und 340 an.

CO2 als klimaneutrales Kältemittel
Es klingt für den Laien paradox, ist aber nichtsdestotrotz eine Tatsache: Das Naturgas CO2 (R744) als Kältemittel in Fahrzeugen bietet nicht nur technisch und kostenseitig, sondern auch ökologisch Vorteile: Denn mit einem GWP (Global Warming Potential) von 1 ist es faktisch klimaneutral.
Technisch eröffnet das Gas durch die mögliche Nutzung als Kühl-und Heizmittel neue Anwendungsbereiche für Elektrobusse und Elektromodelle von Pkws. Beispielsweise kommt die Technik in der ID.3-Serie von Volkswagen zum Einsatz.
"AVL DiTest hat früh in die richtige Technologie investiert und mit dem ADS 340, als bislang einziger Hersteller, ein vollautomatisches Klimaservicegerät für die Arbeit an Bussen mit CO2-Klimaanlage entwickelt", erklärt Dietmar Muchitsch, Produktmanager bei AVL DiTest. Der Leistungsumfang der Geräte umfasst denvollautomatischen Ablauf und die automatische Dokumentation der durchgeführten Arbeiten, sicheren Umgang mit Arbeitsdruck bis zu 140 bar und hohe Befüllgenauigkeit.

Klimaservice: wichtig für die Werkstatt
Generell ist die Konjunktur für das Klimaservice vielversprechend. Denn dieser Tage ist fast jedes Fahrzeug mit einer Klimaanlage ausgestattet, deren korrekte Wartung ein wesentlicher Frequenz-und Umsatzbringer in der Kfz-Werkstatt sein kann. Für Arbeiten an konventionellen Klimaanlagen stehen das kompakte AVL DiTest ADS 110sowie das komfortable ADS 130 zur Auswahl. Beide Geräte sind in Varianten für R134a und R1234yf erhältlich. Das ADS 130 lässt sich nachträglich von R134a auf R1234yf umrüsten. Abgerundet wird das Sortiment von den Dichtheitsprüfgeräten DPG 1300 und DPG 1340, die für alle drei aktuellen Kältemittel eingesetzt werden können. Die Dichtheitsprüfung des Kältemittelkreislaufs gewinnt für Kfz-Werkstätten eine immer höhere Bedeutung. Um Kfz-Werkstätten sowohl beim Erfüllen ihrer gesetzlichen Pflichten als auch beim Vermeiden unnötiger Kosten zu unterstützen, hat AVL DiTest die universellen Dichtheitsprüfgeräte DPG 1300 für Pkw und DPG 1340 für Busse im Programm.
 

Kennen Sie BYD,  Wey, Seres & Co?

Kennen Sie BYD, Wey, Seres & Co?

Die chinesischen Marken können der entscheidende Teil der Überlebensstrategie des heimischen Autohandels sein. Sofern man auf das richtige Pferd – oder vielmehr den richtigen Drachen – setzt.

Digitale Wunschliste

Digitale Wunschliste

Innovative und praxisorientierte Lösungen von S4 Computer begleiten den Händler in eine digitale Zukunft.

„Wollen für Furore sorgen“

„Wollen für Furore sorgen“

Danijel Dzihic ist seit Anfang November Chef der chinesischen Elektromarke BYD in Österreich. Im Interview erzählt er über seine Pläne.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK