Dellenreparatur auf höchstem Niveau

Printer
Dellenreparatur auf höchstem Niveau

Das österreichische Dellentechniker-Netzwerk Dellenteam blickt auf ein starkes Hageljahr 2021 zurück, das vielen Mitgliedern Arbeit bis ins heurige Frühjahr bescherte.

Advertisement

Advertisement

Erfahrene professionelle Dellentechniker sind immer gefragt, doch im Vorjahr kam es zu einem regelrechten "Run" auf sie. Viele Hagelschäden wurden auch noch nach Weihnachten repariert. Wie das Hageljahr 2022 ausfallen wird, steht noch in den Sternen, man sollte jedoch als Gewerbekunde so rasch wie möglich seine Vereinbarungen mit den Technikern treffen.

Österreichische Profis bevorzugt
Besonders im OstenÖsterreichs tauchen oft nach Hagelunwettern Dellendrücker aus dem Ausland auf und bieten Autohäusern und Werkstätten ihre Dienste an. Sehr oft endet die Zusammenarbeit mit Problemen, da die ausländischen Kräfte weder die Anforderungen der Versicherungen noch die Qualitätsvorgaben der Kunden erfüllen können. "Wir raten immer dazu, österreichische Dellentechniker zu beauftragen, die alle Abläufe kennen, die Abwicklung von Schäden und die Abrechnung beherrschen", sagt Arthur Clark, Gründer von Dellenteam, der größten Vereinigung von selbständigen österreichischen Spezialisten für Dellenreparatur. "Wer mit den Besten der Besten zusammenarbeiten möchte, entscheidet sich für zertifizierte Dellentechniker." Im Dellenteam verfügen die meisten Mitglieder über die Zertifizierung -ein Qualitätssiegel für korrekte Auftragsabwicklung und erstklassige Arbeitsqualität.
Das Dellenteam empfiehlt, so rasch wie möglich - noch vor Beginn der Hagelsaison -zu prüfen, ob und wie viele Dellentechniker verfügbar sind, und die Zusammenarbeit im Fall von Hagelschäden zu vereinbaren.
 

Mit Cupra verdoppeln

Mit Cupra verdoppeln

Im Interview mit AUTO-Information spricht Wayne Griffiths (Vorstandsvorsitzender der Seat S.A. und CEO von Cupra) über die Stärke der österreichischen Organisation, der rasanten Entwicklung von Cupra und über die rein elektrischen Zukunftspläne.

Darf’s ein  bisserl weniger sein?

Darf’s ein bisserl weniger sein?

Die unterschiedlichen Vergütungen beim Scheibentausch durch die Versicherungen lassen die Wogen hochgehen. Entspannung ist nicht in Sicht.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK