„Stärkt das Vertrauen zwischen Werkstatt und Kunde“

Printer
„Stärkt das Vertrauen zwischen Werkstatt und Kunde“
Autohaus Weitmann GesmbH

Das Vertrauen in die Arbeit am Fahrzeug hat einen enorm hohen Stellenwert, der mit „Werkstatt des Vertrauens“ unter Beweis gestellt werden kann. Für Manuel Weitmann, Geschäftsführer der Autohaus Weitmann GesmbH, ist das gerade in diesen schwierigen Zeiten besonders wichtig.

Sicherheit und Vertrauen sind speziell in der Kfz-Branche wichtige Parameter, die in der Corona-Zeit sogar einen noch höheren Stellenwert bekommen haben. Mit dem Gütesiegel "Werkstatt des Vertrauens" können Kfz-Werkstätten die Zufriedenheit Ihrer Kunden dokumentieren und damit werben.

Für Manuel Weitmann, Geschäftsführer der Autohaus Weitmann GesmbH, geht es vor allem darum, die erbrachte Leistung zu visualisieren: „Mit jeder Urkunde bestätigt man die Teamleistung und stärkt das Vertrauen zwischen Werkstatt und Kunde, was gerade in diesen schwierigen Zeiten besonders wichtig ist.“ Dabei sei es wichtig, dem Kunden zu vermitteln, dass die Leistung und das Kundenfeedback gemessen werden und das von einer unabhängigen Quelle.

Das Erfolgsrezept sieht Weitmann darin, dem Kunden wirklich zuzuhören und ein rundum-sorglos-Paket zu bieten: „Wir sorgen uns um die Kundensorgen.“ Auch das Feedback der Kunden sei schon seit der Gründung des Familienunternehmens 1977 immer ein wichtiger Aspekt der Arbeit gewesen, erklärt der Geschäftsführer. Daher könne der Kunde bei jeder Rechnungslegung anonym Feedback geben. Alle zwei Wochen würden die Ergebnisse im Unternehmen besprochen und analysiert.

Die Vorbereitungen für die nächste Aktion "Werkstatt des Vertrauens" laufen auf Hochtouren. Melden Sie Ihre Werkstätte also gleich zum Gütesiegel "Werkstatt des Vertrauens 2023" an oder senden Sie uns eine Nachricht für mehr Informationen

www.werkstatt-des-vertrauens.at

Kalibrierungspraxis im Live-Webinar

Kalibrierungspraxis im Live-Webinar

Nutzen Sie noch die Chance und melden Sie sich für das A&W-Live-Webinar „Kalibrieren von Assistenzsystemen“ in Kooperation mit Würth am Mittwoch, 18. Mai um 16.30 Uhr an.

Platz für 12.000

Platz für 12.000

MVC hat das neue Logistikzentrum im Norden Wiens feierlich eröffnet. Von hier aus werden Ford-Händler und freie Werkstätten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland beliefert.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK