Eine Messe fast wie damals

Printer
Eine Messe fast wie damals

Nach zwei pandemiebedingten Verschiebungen kann die Tire Cologne heuer wieder Fachbesucher in Köln begrüßen

Die Spannung steigt vor der "The Tire Cologne" im Mai. Das Programm lockt mit hochkarätigen Experten und praxisnahen Demoveranstaltungen.

Advertisement

Messebesuche waren rar in den letzten beiden Jahren. Mit umso freudigerer Erwartung harren Besucher und Veranstalter der The Tire Cologne auf den Termin der Reifen-Leitmesse in Köln, die nach zweimaliger coronabedingter Verschiebung nun von 24. bis 26. Mai 2022 stattfindet. Neben den Ausstellungsflächen sorgt das hochkarätige Event-und Kongressprogramm mit Konferenzen, Themenflächen und Sonderschauen für Information und Inspiration. Dazu gehören unter anderem praxisnahe Demonstrationen der vom Wirtschaftverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) zertifizierten Montage für UHPund RunFlat-Reifen und die Montage von Großreifen.

Hochkarätiger Austausch und Information
Auf der "Tire Stage" werden branchenrelevante Themen wie Flottenmanagement, Recycling oder auch Digitalisierung in Sessions behandelt undüber das digitale Angebot TTC@home live gestreamt. Am Nachmittag des ersten Messetages geht die Tire Fleet Lounge mit hochkarätigen Referenten, Experten und Praktikern über die Bühne. "Das zentrale Thema im Eventprogramm der Tire ist das der Nachhaltigkeit", kündigt der verantwortliche Messe-Director Ingo Riedeberger an. So wird die zentrale Hauptverkehrsachse, die alle Messehallen verbindet, zum "Boulevard of Sustainability." Auf diesem wird der nachhaltige Lebenszyklus des Reifens ins Rampenlicht gestellt. Auf verschiedenen Schwerpunktinseln greifen Aussteller und Partner die einzelnenLebenszyklusphasen auf und stellen aktuellste Lösungsansätze vor. Abgebildet wird die gesamte Wertschöpfungskette -von der Rohstoffgewinnung über Reifenproduktion, Sammlung und Runderneuerung bis hin zur Verwertung. "Alle Ansätze werden sich explizit auf den schonenden Umgang mit wichtigen Ressourcen fokussieren, sodass ein stringentes und nachhaltiges Bild entsteht", macht Riedeberger Lust aufs Flanieren.
Perfekt zum Trend-Thema Nachhaltigkeit passt, dass die Global Retreading Conference nach vier Jahren nun erstmals nach Corona wieder stattfindet, veranstaltet vom europäischen Runderneuerungsverband BIPAVER. Im Mittelpunkt steht eine Podiumsdiskussion über den aktuellen und zukünftigen Stellenwertder Runderneuerung sowie die Verleihung der "Recircle Awards". Fest steht, dass das Event- und Kongressprogramm der heurigen Tire dem einer Messe zu "Normalzeiten" kaum nachsteht. Die Veranstalter kündigen auch, was Aussteller und Besucher betrifft, ein repräsentatives Event an -wenn auch das Vorkrisenniveau nicht zu schaffen sein wird. Dass manch asiatischer Teilnehmer fehlen wird wie auch das zufällige Zusammenfallen des Termins mit einer anderen Branchenmesse, sei der Pandemie geschuldetund unvermeidbar, so Riedeberger. Man rechne weiterhin mit 300 Ausstellern und Marken.
 

Auto-Abo: Steigt die Nachfrage?

Auto-Abo: Steigt die Nachfrage?

Auf der Suche nach lukrativen Nutzungsformen im Autohaus sind auch Auto-Abo-Modelle in aller Munde. Wie wirkt sich der vor allem in der jüngeren Bevölkerung wachsende Trend weg vom Besitz hin zur (Langzeit-)Miete im Autohandel aus? Wir haben nachgefragt.

Auf diesen Partner ist Verlass

Auf diesen Partner ist Verlass

Garantieanbieter CarGarantie hilft dem Kfz-Handel, sich gegen die verschärften Bestimmungen des neuen Gewährleistungsrechts abzusichern.

18 Im Wandel

18 Im Wandel

Renault will Vorreiter in der neuen Mobilität bleiben.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK