StreetScooter verkauft

Printer
StreetScooter verkauft

Die Deutsche Post DHL Gruppe stößt die Produktionsrechte für das rein elektrische Zustellfahrzeug an die luxemburgische Finanzholding Odin Automotive S.a.r.l. ab, an der auch ein chinesicher OEM beteiligt ist und die die Fahrzeuge weiter bauen will.

Advertisement

Zum Verkauf kommen die Produktionsrechte und das geistige Eigentum an den beiden Modellen D17 und D20, sowie zwei Tochtergesellschaften.

Im Besitz der Deutsche Post DHL verbleibt aber die Street Scooter GmbH, die mit den bestehenden 300 Beschäftigten als Zulieferer von Fahrzeugteilen und Batterien agieren und sich später auf Wartung und Pflege der Bestandsflotte konzentrieren soll. Derzeit sind im Konzern 17.000 StreetScooter europaweit im Einsatz.

Darüber hinaus wird die Deutsche Post DHL Group Minderheitseigentümer von Odin, bei der Ex-BMW-Manager Stefan Krause als CEO fungiert.

AutoZum auf 2023 verschoben

AutoZum auf 2023 verschoben

Auf Wunsch der Aussteller und der aktuellen Corona-Situation wird die Fachmesse ins nächste Jahr verschoben.

Start in die nächste Runde

Start in die nächste Runde

Zufriedene Werkstattkunden und ein erfolgreiches Werkstättengeschäft sind in dieser schwierigen Zeit wichtiger denn je. Mit "Werkstatt des Vertrauens" können Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden beweisen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK