Staffelübergabe bei den Champions

Printer

Die Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) erhebt jährlich den Branchen Monitor. Die easyleasing wurde 2021 als Branchen Champion (Preis-Leistungs-Verhältnis) unter 14 Autobanken ausgezeichnet.

Advertisement

Schon 2020 hat die easyleasing diese wichtige Auszeichnung gewonnen: "Das alles wäre aber ohne unsere großartigen und engagierten MitarbeiterInnen nicht möglich. Daher gilt mein ganz besonderer Dank dem gesamten easyleasing Team!", sagt Robert Hebenstreit, CEO und Geschäftsführer der easyleasing. "Für mich persönlich ist es neben dem ausgezeichneten wirtschaftlichen Erfolg ein schöner Abschluss meiner easyleasing Ära, welche nach 5 Jahren Ende Februar 2022 auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und auf eigenen Wunsch endet. Ich bin der Meinung, dass es für ein Unternehmen, aber auch für Top-Manager gesund ist, sich in regelmäßigen Abständen zu erneuern. Dieser Zeitpunkt ist nun für die easyleasing und mich gekommen."

Top 3-Player im Kfz-Leasing

Dabei blickt Hebenstreit auf sehr erfolgreiche 5 Jahre zurück, da in dieser Zeit die Vorgängergesellschaften BAWAG PSK Leasing und Volksbank Leasing fusioniert wurden, woraus ein Top3-Player im Kfz-Leasing geformt wurde. Die Marke easyleasing wurde etabliert, ein kompletter Kernsystem-Austausch wurde vollzogen. Vor allem wirtschaftlich wurde das Unternehmen in Bestform gebracht und gilt als das profitabelste und effizienteste Unternehmen der Leasingbranche. Der Profit wurde um über 50 Prozent gesteigert und die Kostenstruktur auf eine Cost to Income Ratio um die 30 Prozent optimiert. Dabei wurde das organische Wachstum nicht aus den Augen verlorenund so hat die easyleasing beinahe jedes Jahr stärkere Neugeschäftswachstumsraten erzielt als der Gesamtmarkt. "Die easyleasing ist in hervorragender Form und ich bin überzeugt, dass dies erst der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte ist. Unser starkes Partner-Netzwerk spielt dabei natürlich eine entscheidende Rolle." Der bei Insidern als Stratege und Vordenker bekannte Hebenstreit hat auch die Nachfolge schon vor einigen Monaten aktiv geregelt. "Es freut mich, dass wir einen beispielhaften Übergabeprozess initiiert haben und ich nach einer Periode von 5 bis 6 Monaten die Führung an einen von mir sehr geschätzten Manager übergeben darf", sagt Hebenstreit.

Thomas Csipkó wird nach dem Ausscheiden von Hebenstreit den erfolgreichen Weg der easyleasing weiterführen. Zuletzt war er innerhalb der BAWAG Group für Konten und Karten verantwortlich und ist 2017 mit dem Erwerb der Sparte "PayLife" als ehemaliger Geschäftsführer der SIX Payment Services GmbH zur BAWAG P.S.K. gewechselt. Die kommenden Jahre sollen ganz im Sinne der customer experience und der operational excellence stehen: "Wir sehen auch in der Kfz-Branche einen strukturellen Wandel und eine zunehmende Digitalisierung. Als Anbieter von Finanzdienstleistungen rund um Leasing wollen wir diesem Trendvollumfänglich Rechnung tragen, sowohl bei unseren Endkunden, aber natürlich auch bei unseren über 1.000 Kooperationspartnern im österreichischen Fahrzeughandel und unseren Vermittlungspartnern", so die Aussage des designierten Geschäftsführers der easyleasing.

„Wir bauen Personal auf“

„Wir bauen Personal auf“

Nach dem erfolgreichen Jahr 2021 sucht Bosch in Österreich 250 Entwickler für die unterschiedlichsten Bereiche: ein Interview mit Bosch-Österreich-Chef Helmut Weinwurm.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK