Die 4 wichtigsten Trends

Printer
Die 4 wichtigsten Trends

Michael Luipersbeck und Wolfgang Gschaider

Worauf müssen Sie im digitalen Autohaus-Marketing im Jahr 2022 achten? Die Experten von "Autohaus Digital" wissen die Antwort!

Advertisement

Die Digitalisierung unserer Branche hat mit der allgegenwärtigen Corona-Pandemie zusätzlich Fahrt aufgenommen. Die hoch funktionelle Website ist längst Pflicht. Mit professionellem Online- Marketing wird die Zielgruppe über Social Media, Suchmaschinenwerbung, Chats und Newsletter erreicht. Das ist aber erst der Anfang. Es gibt immer wieder neue Entwicklungen, die man auch im Autohaus- Marketing im Auge behalten sollte. Viele der von uns aufgezeigten Marketing-Trends zeichnen sich schon länger ab. Wir gehen davon aus, dass sie sich 2022 endgültig durchsetzen werden und auch in der Welt des Autohaus-Marketings ankommen.

1. Datenschutz im Marketing
Im neuen Jahr müssen wir uns weiterhin intensiv mit der sich stetig weiterentwickelnden Gesetzeslage zum Datenschutz auseinandersetzen. Allerdings verändert sich nicht nur die Gesetzeslage, sondern auch das Bewusstsein zum Umgang mit den eigenen Daten der Nutzer. Erfolgreiche und digital orientierte Autohäusermüssen in Zukunft mehr auf eigene Tracking-Konzepte setzen.
Der Einsatz von Drittanbieter-Cookies wird erschwert bzw. die Anzahl der erfassten Datenpunkte nimmt dramatisch ab. Mit neuen Datenschutz- Lösungen erlangen Sie wieder die Hoheit über die Daten und gehen korrekt mit der Privatsphäre Ihrer Kunden um.

2. Virtueller Kundenkontakt
Der Einsatz virtueller Fahrzeugpräsentationen, digitaler Kunden-Events, Webinare und anderen Online-Kommunikationsformen wurde mit Corona aus der Not heraus geboren. Die Ideen und technischen Lösungen dafür waren uns allen längst bekannt, ließen sich gegenüber Mitarbeitern und Kunden jedoch nicht durchsetzen. Die Pandemie hatdie digitalen Lösungen allerdings zur Notwendigkeit für viele gemacht. Am Ende sind die Erfahrungen von uns allen größtenteils positiv und viele überrascht, wie schnell und problemlos sich digitale Konzepte durchsetzen ließen. Bequem von zu Hause oder hybrid im Showroom -das wird bleiben undsich langfristig sogar verstärken.

3. Hochformatige Kurzvideos
Der Konsum von Videoinhalten im Internet wird durch die ständige Verbesserung der Bandbreiten stark forciert. Das Volumen von online konsumierten Videos ist innerhalb eines Jahres um 80 Prozent gestiegen. Heute ist eine Fahrzeugpräsentation über YouTube oder Instagram häufig der erste digitale Kontaktpunkt zu einem neuen Modell. Angetrieben von den Instagram-Storys und TikTok, haben sich auch hochformatige Videoformate rasch etabliert. Das entspricht dem Gegensatz des von uns erlernten Querformats im Fernsehen oder PC. Es gibt aktuell noch sehr wenige Autohäuser, welche das volle Potenzial in diesem Segment ausnutzen. Wie weit sind Sie? 4. Social Media Kundenservice
Was alle bisherigen Social-Trends gemeinsam haben: Es kommt immer auch auf die Geschwindigkeit an. So ist es auch bei der direkten Kommunikation mit dem Kunden. Seit der Pandemie erwarten diese auch auf Social Media sofortiges Feedback auf Support-Anfragen.
Hilfreich sind an dieser Stelle Community Management Tools, die gewisse Funktionen automatisieren, Kanäle zusammenfassen und eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit ermöglichen. Anbindungen an Newsletter, CRM und DMS sind auch denkbar, allerdings noch nicht ganz praxistauglich.

Volle Kraft nach vorn
Das zurückliegende Jahr hat trotz mehrerer Lockdowns keinen (spürbaren) Stillstand verursacht. Ganz im Gegenteil -viele Entwicklungen wurden beschleunigt. Diese Tendenz wird sich zweifellos fortsetzen. Die wichtigsten digitalen Marketing- Trends werden sich als standardisierte Prozesse im Autohaus etablieren.
Virtuelle Kommunikation, Videomarketing und Social Media werden in unseren Autohaus-Alltag so Einzug nehmen wie damals die Probefahrt. Zu guter Letzt haben wir noch eine gute Nachricht für alle Digital-Verweigerer: Das einmalige emotionale Erlebnis einer Testfahrt wird auch 2022 bestimmt nicht digitalisiert werden!

* Die Autoren sind Geschäftsführer von "Autohaus Digital".
 

Auto-Abo: Steigt die Nachfrage?

Auto-Abo: Steigt die Nachfrage?

Auf der Suche nach lukrativen Nutzungsformen im Autohaus sind auch Auto-Abo-Modelle in aller Munde. Wie wirkt sich der vor allem in der jüngeren Bevölkerung wachsende Trend weg vom Besitz hin zur (Langzeit-)Miete im Autohandel aus? Wir haben nachgefragt.

Auf diesen Partner ist Verlass

Auf diesen Partner ist Verlass

Garantieanbieter CarGarantie hilft dem Kfz-Handel, sich gegen die verschärften Bestimmungen des neuen Gewährleistungsrechts abzusichern.

18 Im Wandel

18 Im Wandel

Renault will Vorreiter in der neuen Mobilität bleiben.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK