DIE Branchen-Messe

Printer

Neue Content-Formate, attraktive Vortragsthemen und hochkarätige Aussteller machen die AutoZum 2022 (vom 15. bis 18. März) zum Fixpunkt der österreichischen Kfz-Branche.

Advertisement

Die Branche ist im Umbruch und sucht neue Geschäftsfelder", weiß Harald Winkler, Divisionsleiter Automotive bei Würth und damit einer der wichtigsten Aussteller der AutoZum. Themen wie Elektrifizierung, Digitalisierung und Assistenzsysteme bringen neue Herausforderungen für die Kfz- Betriebe.

Auf der AutoZum als wichtigste heimische Kfz-Branchenmesse werden sich die wichtigsten Anbieter im Kfz-Bereich nicht nur mit ihren Produkten, sondern auch mit neuen Lösungen und Ideen für die Betriebe präsentieren.

Dazu kommen neue Content-Formate. "Wie sieht die Werkstatt der Zukunft aus? Bei welchen Nutzfahrzeugen stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und welche Herausforderungen dominieren den Aftersales-Markt?", informiert der neue AutoZum- Messeleiter Christian Konrad: "Die Antworten darauf hat die Salzburger AutoZum im März 2022."

Attraktives Rahmenprogramm

Wie schon bei der letzten AutoZum 2019 wird die Messe also mit einem attraktiven Rahmenprogramm komplettiert. In Halle 10 wird AUTO&Wirtschaft mit ihren Partnern das A&W-Forum veranstalten und damit den Messebesuch mit spannenden Inhalten ergänzen. Das attraktive Programm reicht von Themen für den Auto-Handel (Dienstag, 15.3.) über den bereits bekannten Schadentag (Mittwoch 16.3.) bis zu Herausforderungen und Lösungen für die Kfz-Werkstätte (Freitag, 18.3). Am Donnerstag, 17.3. findet der traditionelle VRÖ-Reifentag statt.

"Frische Messeakzente wird die Sonderschau ,Nutzfahrzeuge' in Halle 10 setzen, besonders spannend gestaltet sich der Bereich ,Future Mobility Area' in Halle 8", ergänzt Konrad.

Herausforderungen für den Aftersales-Markt

"Der Wandel der Automobilindustrie durch Megatrends wie die Digitalisierung ist groß", weiß Konrad. "Die daraus resultierenden Herausforderungen für den Aftersales-Markt werden uns als Messeveranstalter ebenso begleiten wie unsere Aussteller und Besucher. Die Messe soll daher eine Netzwerkplattform sein, um gemeinsam diese Herausforderungen meistern zu können." Auch Berner istals wichtiger Anbieter fix mit dabei. "Gemäß unserem Messemotto 'Mit uns stimmt die Chemie' legen wir einen Fokus auf Fahrzeugaufbereitung, Waschstraßenchemie und Scheibenkleben", so Wolfgang Sageder, Geschäftsführer der Berner Group. (GEW)

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Die Chefs sind gefordert

Die Chefs sind gefordert

Bei der Podiumsdiskussion „Selbsthilfe beim Fachkräftemangel“ am WERKSTATT-FORUM 2022 war man sich einig: Die Unternehmen sind selbst in der Pflicht, für gut ausgebildete Fachkräfte zu sorgen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK