Die Autohaus-Akademie

Printer
Die Autohaus-Akademie

Prof. (FH) Dr. Kristina Kampfer

Advertisement

Die International Business School der FH Kufstein Tirol ist kürzlich mit dem Ö-Cert Zertifikat ausgezeichnet worden. Von dieser offiziellen Anerkennung profitieren die Teilnehmenden der Weiterbildungslehrgänge u.a. auch materiell: Denn durch die Listung im Verzeichnis der Ö-Cert-Qualitätsanbieter kann die International Business School Zugang zum Bildungsgeld Tirol ermöglichen. Infos dazu gibt's beim Officemanagement der FH.

Vom Einstieg in den Autoverkauf bis zur Unternehmerausbildung
Die International Business School der FH Kufstein Tirol ist seit 2011 eine feste Größe in der Aus-und Weiterbildung für die österreichische Automobilbranche. Das Programm reicht vom 6-tägigen Einstiegslehrgang, in dem das automobile Verkäuferhandwerk von der Pike auf erlernt wird, bis hin zur Möglichkeit, mit dem "General Management MBA Fokus Automotive" in 4 Semestern einekomplette universitäre Unternehmerausbildung zu absolvieren. "Im Branchenschwerpunkt Automotive bieten wir eine breitgefächerte, ganzheitliche, praxisnahe Aus-und Weiterbildung. Die Lehrgangsteilnehmenden können das erlernte Wissen direkt in ihren Berufsalltag einsetzen und berichten uns immer wieder von persönlichen Erfolgen", erklärt Prof. (FH) Dr. Kristina Kampfer, Leiterin der Automotive Programme an der International Business School der FH Kufstein Tirol. "Das erworbene Wissen zieht sich durch meine tägliche Arbeit und verbessert den Ablauf, die Umsetzung und die Qualität wesentlich! Ich werde mit dem MBA, Fokus Automotive weitermachen!", lässt etwa Peter Lietz, Unternehmensnachfolgermitglied der Lietz Gruppe und Absolvent des Lehrgangs Automotive Management, wissen.

Neue Weiterbildungsangebote starten im Frühjahr
Interessierte können sich bereits jetzt einen Lehrgangsplatz online sichern. Nähere Informationen zu den Lehrgängen und individuellen Startterminen finden sich im Internet unter www.fh-kufstein.ac.at/Automotive.

„Wir bauen Personal auf“

„Wir bauen Personal auf“

Nach dem erfolgreichen Jahr 2021 sucht Bosch in Österreich 250 Entwickler für die unterschiedlichsten Bereiche: ein Interview mit Bosch-Österreich-Chef Helmut Weinwurm.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK