Green NCAP reformiert sich

Printer
Green NCAP reformiert sich
Alle: Green NCAP

Erneut haben zwei batterielektrische Fahrzeuge bei der Green NCAP-Wertung fünf Sterne eingefahren, die teil-fossile Konkurrenz stank vergleichsweise ab. Die Macher wollen künftig "well-to-wheel" bilanzieren.

Advertisement

Green NCAP hat erneut fünf Fahrzeuge getestet: Die batterieelektrischen Modelle Nissan Leaf e+ und Lexus UX 300e erreichten jeweils die Höchstpunktezahl 10,0 in zwei der drei Bewertungskategorien und somit 5 Sterne. Dahinter klassiert waren mit Golf GTE und Renault Captur E-Tech zwei Plug-in-Hybride mit je 3,5 Sternen. Der einzige reine Verbrenner in der Wertung von Oktober 2021, der Audi A3 35 TDI, erhielt "beachtliche" 3 Sterne.

Für 2022 kündigt das Konsortium hinter "Green NCAP" Änderungen im Bewertungssystem an. So sollen nicht länger nur die Emissionen im laufenden Betrieb, sondern auch im Herstellungsprozess auftretende Umweltschäden in die Bewertung mit einfließen. Bisher hatten E-Autos "einen Vorsprung", so die Tester.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK