Achsmessgerät für Spezialisten

Printer
Achsmessgerät für Spezialisten

Besonders Spezialwerkstätten legen bei der Achsvermessung Wert auf Präzision, Bedienerfreundlichkeit und schnelle Abläufe.

Advertisement

Der Premiumhersteller John Bean hat ein breites Sortiment an Achsmessgeräten, die beste Qualität mit hoher Messgenauigkeit in Echtzeit kombinieren. Die professionellen Achsmessgeräte führen schnelle und präzise Messungen für Nachlauf, Sturz, Spur und weitere relevante Messwerte durch und unterstützen die Werkstattprofis bei der Fehlersuche. Das neue Achsmessgerät V2380 ist für Spezialisten entwickelt und kombiniert Spitzentechnik und Bedienerfreundlichkeit. Zu den Funktionen gehören Fahrzeugniveaumessung, erweiterte Fahrzeugdimensionen (Rollradius und Kontrolldiagonale), ADAS-Info (Fahrerassistenzsysteme), EZ-Toe (Einstellarbeiten am voll eingeschlagenenRad), EZ- Access (Vermessung mit demontierten Rädern).

Neue High-Speed-Achsmessanlage
Dank einem hochwertigen Kamerasystem findet ein automatisches Synchronisieren mit der Hebebühne statt, die Kameras folgen der Fahrzeugbewegung und es ist kein Nachkalibrieren erforderlich. Die Anzeige der Achsmesswerte erfolgt in weniger als 2 Minuten.
Ein großer Vorteil ist der geringe Platzbedarf für ein 3D-Achsmessgerät mit nur 1,70 m zwischen Kameras und Drehtellern. Somit ist ein Einsatz auf Arbeitsplätzen mit 6 m Gesamtlänge möglich. Mit dem optionalen Mobil-Kit kann das komplette Gerät zum gewünschten Arbeitsplatz gefahren werden, ohne dass ein Neukalibrieren nötig wird. V2380 und weitere John-Bean-Achsmessgeräte sind bei Werkstattausrüstern in Österreich erhältlich. 

Genaue Infos gibt es online unter www.johnbean.com/de/c/achsmessgeraete

„Wir bauen Personal auf“

„Wir bauen Personal auf“

Nach dem erfolgreichen Jahr 2021 sucht Bosch in Österreich 250 Entwickler für die unterschiedlichsten Bereiche: ein Interview mit Bosch-Österreich-Chef Helmut Weinwurm.

Neue Autos, neues Glück

Neue Autos, neues Glück

Sehr gute Nachfrage beim MG5 und beim Marvel R, Verkaufsstart für das neue SUV MG4 im 4. Quartal: Bei der auf E-Autos spezialisierten Marke läuft es gut; nur Lieferprobleme trüben auch hier das Bild.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK