Die Jungen verstehen

Printer
Die Jungen verstehen
Adobe Stock

Was Sie für Ihr Autohaus-Marketing über "Digital Natives" wissen sollten: Die Experten von "Autohaus Digital" geben Tipps.

Advertisement

Sie haben den Begriff "Digital Native" bestimmt schonöfters gehört. Diese Generation geht ganz selbstverständlich mit den Entwicklungen der komplexen digitalen Welt um. Diese veränderte Lebenswelt bringt ein neues Kaufverhalten mit sich. Der Vertrieb und das Marketing von Neu-und Gebrauchtwagen müssen speziell auf die Kommunikationsgewohnheiten dieser neuen Generation ausgerichtet werden.

Wie alt sind Digital Natives?
Eine offizielle Festlegung der Jahrgänge von Digital Natives gibt es nicht. Die erste Generation der Digital Natives wurde zwischen 1980 und 1995 geboren. Da die Zeitspanne lose definiert ist, finden sich auch Definitionen, welche die Jahrgänge 1995 bis 2015 zu "Digital Natives" erklären.

Wer sind die Digital Natives?

Wir zählen alle Jahrgänge seit Mitte der 1990er zu den Digital Natives. Das Umfeld dieser Generation ist stark von digitalen Technologien geprägt. Sie sind mit dem Internet als Standard-Medium aufgewachsen und werden inmitten eines nie reißenden Stroms digitaler Informationen groß. Digital Natives pflegen einen intensiven Umgang mit Medien wie Computern und Smartphones. Neue Funktionen und Updates adaptieren sie zügig.
Mit Neuentwicklungen lernen sie schnell gut umzugehen. E-Mails, Messenger-Dienste, Social Media- Plattformen, Blogging, Suchmaschinen sowie ein Basiswissenüber Software und Hardware sind für Digital Natives eine Selbstverständlichkeit.

Generation Internet: immer online
Diese Generation verbringt viel Zeit online. Laut einer aktuellen Statista-Studie verwenden 97 Prozent der 14-bis 19-jährigen Befragten regelmäßig ein Smartphone, bei den 20-bis 29-jährigen sind es sogar 98 Prozent. Durchschnittlich verbringen über 90 Prozent der Generation täglich fast drei Stunden in Sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram. Sie alle haben Mobilitätsbedürfnisse und sind potenzielleKunden für Ihr Autohaus und Ihre Werkstatt.

Digital Natives schätzen den persönlichen Kontakt
Digital Natives schreiben lieber, als sie telefonieren. Wenn es allerdings ein Problem gibt, das sich nicht auf digitalem Wege lösen lässt, suchen Digital Natives das persönliche Gespräch. Für das Autohaus-Marketing bedeutet das, dass auch die klassische Verkaufskommunikation im Kaufprozess gut bei den Digital Natives ankommt. Um sie als Kunden zu binden, müssen im Autohaus-Marketing unterschiedliche digitale Kanäle zur Kontaktaufnahme angeboten werden. So kann sich der Digital Native situationsbezogen direkt mit Ihrem Vertrieb in Verbindung setzen. Zum Pflichtrepertoire gehören z. B. E-Mail, Web-Chats, Messenger (WhatsApp, Facebook etc.) sowie alternative Chat-Apps wie Signal oder Telegram.

Die Generation "Always on"
Digital Natives sind besser ausgebildet und ethnisch diverser als die Generationen zuvor. Gesellschaftliche Themen wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klimakrise sind ihnen sehr wichtig. Das beeinflusst die Kaufentscheidung rund um ein Kfz maßgeblich. Für das Marketing im Autohaus heißt das, diese Themen in die aktive Kommunikation mit aufzunehmen. Schmidt Automobile (Salzburg) zeigt in ihren letzten Beiträgen, wie man diese Werte ansprechen kann: www.bit.ly/3BcRbt5 und www.bit.ly/2Y9l-5Ql. Die digitale Händlermarke "Schmidt" wirdüber diesen Weg positiv mit den Werten Nachhaltigkeit aufgeladen.

Schattenseiten der Digital Natives
Viele Digital Natives verspüren einen hohen Erfolgsdruck, Optimierungszwang und die Gefahr eines Burnouts. Der Umgang mit der Arbeitswelt ist ein anderer als in der Generation der Baby Boomer. Der Druck geht hauptsächlich von sozialen Medien aus. Die zahlreichen Lockdowns der Corona-Pandemie haben diesen Trend noch verstärkt. All diese Aspekte sollten in einem zeitgemäßen Autohaus-Marketing Stellenwert finden. Richten Sie Ihre Werbemaßnahmen deshalb nicht nur nach dem Alter aus, sondern berücksichtigen Sie Interessen-und Bedürfnisgruppen wie z. B. Nachhaltigkeit oder Reisen.

Marketing muss Digital Natives ansprechen
Eine Generation wie die Digital Natives hat es noch nie gegeben. Die Digital Natives markieren denÜbergang von der analogen zur digitalen Welt. Lernen Sie, ihre Weltanschauungen, Werte und Bedürfnisse zu verstehen. Das bildet die Grundlage für ein effektives Marketing und eine zeitgemäße Vertriebskommunikation.
Digital Natives verfügen über eine immense Kaufkraft und ein gesteigertes Mobilitäts-Bewusstsein. Im nächsten Jahrzehnt wird sich diese Generation voll entfalten. Für Ihren zukünftigen Erfolg im Autohaus wird es unerlässlich sein, Digital Natives in die Planung und Ausrichtung Ihrer Kommunikation miteinzubeziehen.

Die Autoren sind Geschäftsführer von "Autohaus Digital".
 

„Wie in einer guten Ehe“

„Wie in einer guten Ehe“

Exklusivinterview mit Dr. Christian Weingärtner, D-A-CH-Chef von Ford: Wie ist der Zeitplan für den Agenturvertrieb? Und wie wird die Modellpalette in einigen Jahren aussehen?

Lehrlinge fördern

Lehrlinge fördern

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen für Lehrlinge werden mit 75 Prozent bis maximal 3.000 Euro gefördert.

Die Chefs sind gefordert

Die Chefs sind gefordert

Bei der Podiumsdiskussion „Selbsthilfe beim Fachkräftemangel“ am WERKSTATT-FORUM 2022 war man sich einig: Die Unternehmen sind selbst in der Pflicht, für gut ausgebildete Fachkräfte zu sorgen.

Advertisement

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK