Abgesicherte E-Autos

Printer
Abgesicherte E-Autos
Adobe Stock

Garanta bringt neue Versicherungslösungen für Elektrofahrzeuge und bedient damit die aktuellsten Trends.

Advertisement

Der Trend zur E-Mobilität ist derzeit sicher eine der wichtigsten Entwicklungen in der Autobranche. Laut einer aktuellen Umfrage des Market Instituts, welche die Garanta Versicherung in Auftrag gegeben hat, kann sich bereits gut die Hälfte der Befragten vorstellen, ein Fahrzeug mit einem alternativen Antrieb, also beispielsweise Elektro-oder Wasserstoff, zu kaufen. Ein weiterer wichtiger Trend im Autohandel ist der Wunsch nach One-Stop-Shopping. Alles aus einer Hand ist zwar nicht neu, wurde aber durch die Corona-P a n d e m i e noch beschleunigt. Zwar sind die Zulassungszahlen aufgrund der Lieferprobleme rückläufig, der Anteil der Versicherungsabwicklungen im Autohaus hat sich nach Auskunft der wichtigsten Marktteilnehmer aber verstärkt.

Beiden Trends entsprechendBeide Trends bedient die Garanta Versicherung mit einer neuen Versicherungslösung. So bringt der Spezialist für die Versicherung im Autohaus neue Lösungen für Elektrofahrzeuge. "Was die Versicherung von Elektrofahrzeugen betrifft, sollte man bedenken, dass sich bei diesen -im Gegensatz zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren -neue Schadenbilder auftun, die nicht automatisch bei jeder Versicherung mitversichert sind", erklärt Mag. Erwin Mollnhuber von Garanta Österreich: "Als der Branchenversicherer in Österreich sehen wir es als unsere Aufgabe, auf ein geändertes Käuferverhalten zu reagieren und Kfz-Betrieben entsprechende, innovative Versicherungslösungen anzubieten."(Lesen Sie dazu auch den Artikel "Kostentreiber Akku und HV-Kabel" in LACK&Wirtschaft, das dieser Ausgabe beigefügt ist.)


Zusatzbausteine für E-Fahrzeuge
Daher hat Garanta speziell für diese Zielgruppe einen Zusatzbaustein zur Voll- bzw. Teilkaskoversicherung entwickelt. Versicherbare Fahrzeuge sind Pkws oder Lkws (bis 3,5 t) mit Elektro-oder Plug-in-Hybrid-Antrieb. Im Elektro-Plus-Paket sind unter anderem folgende Deckungskomponenten vorgesehen:
• Allgefahrendeckung für den Akku (z. B. bei Schäden durch Überspannung, Fehlbedienung oder Tierbiss)
• Schäden an der eigenen Wallbox zu Hause
• Schäden am Ladegerät, Ladekabel, Ladekarte bzw. bei Diebstahl von Ladekabeln
• Entsorgungskosten für den Akku im Totalschadenfall bis zu 10.000 Euro
Informationen dazu gibt es beim Garanta Sales Team bzw. beim Garanta Außendienst."Käufer von Elektrofahrzeugen sind also gut beraten, sich vor Abschluss ihrer Kaskoversicherung zu informieren, ob die entsprechenden Deckungsteile für E-Mobile in der Polizze berücksichtigt sind. Oder Sie fragen ihren Kfz-Betrieb nach dem neuen Elektro- Plus-Paket", empfiehlt Mollnhuber. 


 

"Bei uns klopfen viele an"

"Bei uns klopfen viele an"

Fisker sei nicht der einzige neue Marktteilnehmer, der sich für eine Fahrzeugfertigung bei Magna interessiere, sagt Günther Apfalter, President Europe&Asia bei Magna International Europe. Doch bevor man einen Vertrag abschließe, müsse man sehr genau analysieren, damit nicht alles "im Nirwana" ende. Lesen Sie in diesem Gespräch auch, was Apfalter zu Frank Stronachs neuen Kleinwagenplänen sagt und wie er den Hype um die Elektromobilität beurteilt.

Moderne Finanzierungs-Lösungen

Moderne Finanzierungs-Lösungen

Leasing hat sich in Österreich als beliebte Finanzierungsform etabliert. Schließlich steht bei Unternehmern vor allem die Nutzung und nicht das Eigentum des Objektes im Vordergrund.

Bei 29 % wird umstrukturiert

Bei 29 % wird umstrukturiert

Der Händler-Trend Barometer Österreich beschäftigt sich in der 13. Welle mit Kündigungen, Händlerverträgen und Agenturverträgen.

Advertisement

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK